Wie hoch ist der GDB nach Herzhinterwandinfarkt und 2 Jahre später Vorhofflimmern?

3 Antworten

Hi,

dieser ist abhängig von den tatsächlichen Leistungseinschränkungen und wird daher individuell vom Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) festgestellt.

Beim Herzinfarkt ist es eher üblich, einen (geringen) GdB zu bekommen - bei Vorhofflimmern ist selbst das schon eher unwahrscheinlich.

LG

Hallo GoldSternchen03,

Sie schreiben:

Wie hoch ist der GDB nach Herzhinterwandinfarkt und 2 Jahre später Vorhofflimmern?

Antwort:

Wenn Sie bei Ihrem zuständigen Versorgungsamt einen Antrag auf Behinderung/Schwerbehinderung einreichen, so wird sich der zuständige MDK an Ihren eingereichten Arzt-/Entlassungsberichten orientieren und auf der Basis der versorgungsmedizinischen Grundsätze einen Grad der Behinderung ermitteln!

https://versorgungsmedizinische-grundsaetze.de/Herz%20und%20Kreislauf%20Versorgungsmedizinische%20Grunds%C3%A4tze.html

Das heißt im Umkehrschluß:

Je aussagefähiger und je präziser Ihre Ärzte in Ihren Arztberichten beschreiben, wie sich die Diagnosen auf die bleibenden Schäden auswirken, umso eher können Sie mit einem angemessenen Grad der Behinderung rechnen, denn die meisten Entscheidungen werden nach Aktenlage getroffen!

Als juristischer Laie sind Sie gut beraten, wenn Sie sich vom VDK helfen und beraten lassen:

https://www.vdk.de/deutschland/pages/mitgliedschaft/73646/rechtsberatung_des_sozialverbands_vdk

https://www.vdk.de/deutschland/pages/teilhabe_und_behinderung/9196/der_schwerbehindertenausweis

https://www.youtube.com/watch?v=np1SB-fBsdE

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was für Einschränkungen hast du denn? Es kommt nicht auf die Diagnose drauf an.

Vorhofflimmern mit 16?

Ich weiß ich sollte lieber zum Doktor gehen... aber ich bin mir nicht sicher ob ich mir bloß unnötig Panik mache. Und ich kam mir beim schreiben echt ziemlich blöd vor :D

Folgende Situation: Anfang der Woche hatte ich Plötzlich für ein paar Sekunden Herzrasen bekommen, nur für ein paar Sekunden, etwa 5 Minuten später, hat es sich so angefühlt als hätte mein Herz einen Schlag ausgelassen, ganz komisch. Dabei ist mir nichts schwindelig geworden oder sonst was, ich hatte bloß einen Moment wo ich dachte "Was war das denn jetzt?"

Am gleichen Tag als mir das passiert ist, habe ich gleich im Internet recherchiert was das sein konnte und stieß dabei auf Vorhofflimmern. Für mich kam die Art wie das Aussetzen bei Vorhofflimmern allgemein beschrieben wurde am nähesten ran. Nur dass es wie gesagt nur ein paar Sekunden ging und etwa 5 Minuten später ich diesen "Aussetzer " hatte. Die ganzen anderen Symptome die beschrieben wurde hatte ich nicht... bis auf Leistungsminderung. Zumindest bilde ich mir dass ein, dass ich sie habe, da ich etwa 2 Tage danach 4 Stockwerke eine Treppe hoch etwas schneller hochgelaufen bin und ich danach "außer Atem" war. Nun laufe ich diese Treppe öfters hoch, aber in diesem Moment habe ich mich gefragt ob das schon immer so war, dass ich danach tiefer Luft holen muss. Seitdem beobachte ich nun auch, ob ich bei Sachen schneller "außer Atem" bin bzw mehr Luft brauche. Und ich habe das Gefühl ja. Aber ich bin mir nicht sicher, da wenn ich nicht darauf achte wie außer Atem ich nach etwas bin, mir nicht so vorkomme als wäre ich außer Atem, aber wenn ich darauf achte, komme ich mir so vor :/

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?