wie hoch darf mein Puls sein wen ich Blutspenden möchte?

5 Antworten

Grundsätzlich erfolgt vor dem Blutspenden eine Untersuchung, bei der die Eignung festgestellt wird. Nur darauf sollte man sich verlassen.

Ich wurde schon mal wegen zu hohem Puls abgelehnt. Ich hab aber dass Problem dass der Puls nur dann in die Höhe schießt wenn er gemessen werden soll und vorher und nachher völlig normal ist.

da war er so ungefähr bei 130.

Ich spende seit 35 Jahren für die Stadt Hamburg. Die Grenze dort ist bei dem unteren Wert bei ca. ca. 110 (definitiv) erreicht. Ab 104 wird jedoch schon sehr genau hingeschaut. Jedoch kannst (und mußst) Du dann blutsenkende Mittel einnehmen und dann darft jedoch weiter spenden. Außer bei einem Mittel, ist es auch dann noch möglich, Blut zu spenden. (Bei der Grenze zum oberen bin ich momentan unsicher)

Die Rede ist vom Puls, nicht vom Blutdruck. Wegen Regens bin ich mal gelaufen zum Blutspenden, trotz erhöhtem Puls haben sie mir Blut abgezapft.

Wie hoch ist denn Dein Puls überhaupt?

Wenn er besonders hoch ist, eine Zahl nenne ich da jetzt absichtlich nicht, denn jeder Mensch ist anders, würde ich mich nicht fragen, ob ich damit Blutspenden darf, sondern eher, warum der Puls so hoch ist. Hast Du das selbst festgestellt, hat Dir das jemand gesagt? In welcher Situation ist Dein Puls hoch und misst Du ihn regelmäßig?

Ansonsten gilt: zu Gesundheitsfragen immer zum Arzt, nicht ins Internet.

Du solltest einfach einen normalen Puls haben, wobei der beim ersten mal eh höher sein wird, weil du aufgeregt bist ;-) Dein Blut wird vor dem Spenden auch untersucht und dir werden viele Fragen gestellt, vom Arzt wirst du untersucht, erst dann stellt sich raus, ob du wirklich spenden kannst. Also spielt da nicht unbedingt nur der Puls eine Rolle... dramatisch ist es ehr, wenn du Bluthochdruck hast, dann darfst du evtl. nicht spenden.

die Frage war ja: Was ist normal?

Was möchtest Du wissen?