Wie hilfreich ist ein Engergie-Tonikum wie zum Beispiel das von Doppelherz für die Gesundheit?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mach doch eins selber. Kauf im Reformhaus eine Packung Schafgarbetee und eine (oder zwei) Flaschen Doppelkorn und fülle das in (ein oder zwei)Gurkenglas oder Milchflasche, Einweckglas o.ä..(ein viertel Kraut). Zugedreht bis Weihnachten auf einem wärmeren Flecken nahe Heizung inkubieren lassen (ziehen lassen), täglich mehrmals 1x-kurz aufschütteln (1x reicht auch zur Not). Dann abfiltern (Kaffee- oder Teefilter) mit einem Sieb dazwischen um das Kraut schon mal grob abzuhalten. In eine dunkle Flasche (gut gespülte Ölflasche z.B.) Da kannst du mehrere Ansätze machen für mehrere Kranke.

unbegrenzt haltbar.

Deine Oma kann 3x täglich einen Eßlöffel davon einnehmen.

Alkoholfrei und doppelt gut wäre es ihr einfach NUR den Tee zu kaufen...damit sie sich täglich morgens mittags udn abends eine schöne Tasse Tee davon kocht. Dazu kannst du ihr eine GROSSE Teetasse mit sieb und Abtropfschale z.B. kaufen. Weil man sonst immer nur die kleinen Tässchen nimmt. UND das TRINKEN ist soundso ein Problem im Alter. Deshalb wirkt die Teevariante doppelt gut für deine Oma. Sogar schon die Neanderthaler haben sich mit Schafgarbe kuriert. Kranke Tiere fressen Schafgarbe vermehrt. Zuchtstiere, die nicht mehr können, bekommen auch Schafgarbetee.

Schafgarbe ist ein Allheilmittel..enthält z.B. Azulen wie die Kamille, Bitterstoffe für den Verdauungstrakt und vieles vieles mehr.

eine kleine Flasche Original ist nicht viel teurer, macht aber weniger Arbeit. Die alten Rezepte werden doch heute kaum noch angewandt. Aber "Schafgarbe" sollte man sich merken, wo das drin ist, da ist schon was gutes drin. Ich habe auch Schafgarbe, in meinem Garten, und meine Frau kann so allerlei Sachen draus machen. Macht sie auch, deshalb darf ich die (eigentlich wilden) Pflanzen auch nicht entfernen.

Was möchtest Du wissen?