Wie heißt dieses psychische Phänomen?

5 Antworten

Ich glaube das ist keine eigenständige Störung, daher gibt es auch keinen bestimmten Begriff, es ist eine Reaktion, bzw ein Symptom/resultierendes Verhalten eines Traumas oder einer anderen, bereits vorhanden Problematik wie mangelndes Selbstwertgefühl, Depressionen, Paranoia, allgemeine Labilität oder Persönlichkeitsstörungen wie eben Narzissmus oder Borderline.

Passende Begriffe für dieses "Phänomen" wären vielleicht Überkompensation, narzisstische Wut, neurotische Angst oder schlichtweg Rache (ja, Rache ist auch in der Psychologie ein Begriff ^^).

ich bin mir nicht sicher, ob du die Situation wirklich durchdrungen hast. wenn jemand einen "psychischen Rückschlag" erlitten hat, nehme ich mal an, dass es demjenigen psychisch nicht gut geht. das kann sich darin äußern, dass jemand ungeduldig und leicht reizbar ist, seine Gefühle schlecht unter kontrolle hat und dinge negativ sieht. d.h. die Person kann sich von menschen angegriffen fühlen in Situationen, die sonst unproblematisch sind. das muss absolut gar nichts damit zu tun haben, dass man sich besser fühlen möchte oder dass man darauf aus wäre, andere fertig zu machen. so was kommt nach meiner Erfahrung eher selten vor und wenn, dann ist es unbewußt/ unabsichtlich.

Meinst du vielleicht Borderline? Da werden auch die anderen fertig gemacht, allerdings ist es ganz so einfach nicht zu beschreiben, es ist sehr viel facettenreicher. Die Betroffenen fühlen sich dadurch auch nicht wirklich besser (oder allerhöchstens kurzfristig), sondern leiden sogar darunter, dass sie andere niedermachen. Möchten es dann gern ungeschehen machen, bis sie zum nächsten Schlag ausholen (der meist nicht lange auf sich warten lässt). Vielleicht meinst du aber auch etwas anderes, fiel mir nur eben ein.

Die bipolare affektive Störung (BAS), früher bekannt unter der Bezeichnung manisch-depressive Erkrankung, ist eine psychische Störung und gehört zu den Affektstörungen. Sie zeigt sich bei den Betroffenen durch episodische, willentlich nicht kontrollierbare und extreme zweipolig entgegengesetzte (bipolare) Auslenkungen des Antriebs, der Aktivität und der Stimmung, die weit über dem Normalniveau abwechselnd in Richtung Depression oder Manie reichen.

Vielleicht sowas ?

Ich weiß nicht, ob deine Frage noch aktuell ist, da sie schon etwas älter ist aber ich glaube du meinst NPS (narzisstische Persönlichkeitsstörung).

Was möchtest Du wissen?