Wie hautstellen heller machen?

3 Antworten

Es handelt sich um eine Wunde! Hör auf, sie bearbeiten zu wollen!

Du hättest sie gar nicht dem Sonnenlicht aussetzen dürfen. Du hast evtl. durch die Sonne schon mehr kaputt gemacht, als es durch die Verletzung sowieso schon war.

Wundnarben sind anfangs nunmal dunkler. Es kann sehr lange dauern, bis die Stellen heller werden. Evtl. bleiben die Stellen später immer heller als die Umgebungshaut.

Geh in eine Apotheke und lass Dir etwas zur Wundheilung geben! Ein natürliches Mittel ist z. B. Ringelblumensalbe, sie unterstützt Narbengewebe bei der Heilung.

Es ist schon verheilt, seit ca 6 monaten, ich war auch beim pofessionellen arzt, das heller lasern würde fast 1000euro kosten, ca drei sitzungen. Er sagte auch daß diese hautstelle immer dunkler bleiben wird, pigmentstörung durch das sonnenlicht. Jetzt suche ich eine möglichkeit es anders heller zu bekommen

@Nila35

warum glaubst du dem Arzt nicht?

@Lotttchens

Tu ich, nur 1000euro einfach so hab ich nicht, deswegen frag ich obs noch ne möglichkeit gibt

@Nila35

hörst du dir eigentlich selber zu? Eben hast du geschrieben , dass dieser Arzt die Haut nicht heller machen kann . Warum glaubst du das nicht?

@Lotttchens

Er sagte daß ohne etwas zu tun dagegen wird sie dunkler bleiben, weil ich ihn gefragt hatte ob es durch die zeit heller werden würde, ungefähr so wie wenn sonnenbräune verblasst

@Nila35

War davor von mir nicht ganz genau erklärt, sorry

Also ich hab gehört man man mit einer Kartoffel zb die Achseln aufhellen. Ob es an der Stelle die du meinst auch funktioniert weiß ich nicht.

Bleichcreme

Wo kann man das kaufen?

@Nila35

In jeder Apotheke

@Kaito1987

Werde nachfragen, danke

Offene Wunde..Heilung?

Hallöchen! Ich hatte am 8.2. einen ambulanten Eingriff, bei dem mir ein Leberfleck am Hinterkopf entfernt wurde. Dabei wurde die untere Hautschicht mit selbstauflösenden Fäden genäht, die obere Hautschicht mit Fäden, die am 23.2. gezogen wurden. Beim Fäden ziehen und Schorf entfernen stellte sich heraus, das die obere Hautschicht nicht zugewachsen ist, die Fäden wurden also nur durch den Schorf gehalten. Sollte die Wunde an der Luft heilen lassen. Mich wunderte das die Wunde nässt, bin also Freitag abend (29.2.) in die Chirurgie gefahren (Meine Chirurg hatte keine Sprechzeit mehr, ausserdem wollte ich ne 2. Meinung zur Wunde). Dort schickten sie mich in die Dermatologie, wo der Schorf abgetragen wurde, die Wunde gereinigt und gespült wurde und nen Verband haben se dann drauf gemacht. Das ist nun 9 Tage her. Muss sagen, das die Wunde vom Rand her schon heilt, die Wunde sieht schon bissl kleiner aus und am Rand sieht man schon neue Hautstellen. Mittig hat sich aber verschiedenfarbiger "Schorf" gebildet..bernsteinfarbig, gelb, rot...nicht riechend, keine Schmerzen, keine Rötung. Gehe von Fibrin(belägen) aus. Naja...war vorhin vielleicht dumm von mir, aber beim Kratzen hab ich die Wunde nicht bedacht (Hab starke Schuppen und Juckreiz) und der Schorf war ab...Hab mir dann am Rand die gelben Beläge mit ner Pinzette abgemacht. So...nun ist die Wunde zwar sauber, also ohne Schorf, aber halt (glaub ich) wieder offen, aber trocken.Sieht rosa bis rot aus und glänzt. Wenn ich nen Stück Toilettenpapier dran halte bleibt es trocken. Würde es jetzt einfach wieder an der Luft heilen lassen, möchte ungern weiter dran rumdoktorn...habs nur mit Octnisept desinfiziert. Was meint ihr, wie lange dauerts nun, bis es weiter heilt? Gruss, Anettchen2010

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?