Wie gewöhne ich meinem Hund das Anspringen bei Begrüßung ab?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei meinem Hund war das auch ein Problem das kam aber auch daher das meine Freundinnen immer meinten zu schreien und Nein,nein zu schreien anstatt ihn einfach zu Ignorieren. So dauerte das leider etwas länger ihm das beizubringen das er das nicht darf.! Nach einer Zeit hat er es jedoch mit der Ignorier technick gelernt und bleibt auch seinem Platz.Also würde ich dir auch raaten ihn zu ignorieren.! :)

Danke, Danke, Danke für denn Stern :))

Das Anspringen zur Begrüßung ist Ausdruck von sehr großer Aufregung. Generell muß der Hund sich beruhigen, bis er "begrüßen darf". Also wenn Besuch kommt: auf seinem Platz bleiben. Erst wenn er sich beruhigt hat (und der allgemeine Willkommenstumult von allen sich gelegt hat, darf er dazu und Guten Tag sagen. Wenn er dann wieder springt - zurück auf den Platz - abregen - dann wiederkommen dürfen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Schlittenhundesport betrieben u. Hunde gezüchtet

Keine Antwort, Ne weitere Frage: Was mache ich mit fremden Besuchern (Schornsteinfegern etc.) ... Die springt mein Hund immer noch an. Ebenso Leute, die ich beim Spazieren treffe, die ich kenne und begrüße. Dann springt sie sofort hoch. Sonst macht sie es nicht mehr.

Im allgemeinen kann ich mich an die anderen Antworten anschliessen. Meiner Meinung nach ist das Ignorieren und wegdrehen die beste Möglichkeit. Wichtig dabei ist natürlich,dass man sich nicht sehr ruckartig wegdreht,oder die Arme hochreisst so wie viele Leute die Angst haben es tun.Bei der "Ignoriermethode" sollte man aber keine weiteren Kommandos geben,da der Hund sonst doch seinen gewünschten Zuspruch erhält.

Also das mit dem Knie wird jeder Hundetrainer und Liebhaber konsequent ablehnen,denn wie Schlaufrau schreibt ist die Verletzungsgefahr auf beiden Seiten hoch und nicht lerngerecht. Einfach ist es den Hund auf einer Decke mit seiner Leine anzubinden, machen auch Trainer,und dann den Besuch zu begrüssen. Erst wenn alle begrüsst sind und sitzen darf der Hund losgemacht werden. So lernt er das er nicht an erster Stelle kommt aber auch nicht übersehen wird. Versucht er es dann wieder kommt er wieder an die Leine, bleibt er ruhig kriegt er eine kleine Belohnung. So lernen eigentlich die meisten Hunde gut.

Was möchtest Du wissen?