Wie gesund, ungesund oder sinnlos sind Reiswaffeln?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bestimmt sind die nicht besonders nahrhaft, aber haben dafür auch wenig Kalorien. Wenn´s Dir schmeckt, warum denn nicht? Besser, als Brot mit viel Konservierungsstoffen...

Dann lieber ein Brot ohne Konservierungsstoffe, das hat dann zumindest einen Nährwert

@Sofaschalter

Wo findet man das? Beim Öko-Bäcker? ;)

Keine Ahnung, wieviel Kalorien die Dinger haben, aber immerhin ist Reis ein Getreide, das sollte schon nahrhaft sein, oder?

Statt Brot, warum nicht? Weniger nahrhaft ist das sicher nicht, und ich nehme an, dass Du auch noch etwas anderes isst. Sonst kriegst Du Beriberi... ;-)

Ich esse die Dinger total gern, vorallem gleich mit Schoko drum! Aber auch mit natur mit Frischkäse und Lachsgut. Alles andere ist mir egal.

das sind kohlehydrate, die würde ich nur in maßen essen.

ein apfel wäre günstiger, statt reiswaffeln

die sind sehr lecker aber garantiert ersetzen sie keine vernünftige mahlzeit...gibts aber auch mit schoko zu kaufen...hmmm

Bin ich musikalisch begabt oder nicht?

Hallo. Also ich behaupte das nicht von mir, sondern andere Leute. Ich habe in der Grundschule angefangen, so wie viele wahrscheinlich, haha, Blockflöte zu spielen. Ich war immer der beste Spieler. Ich hab nie geübt und trotzdem nach dem zweiten Mal das Lied spielen können. Dann hat mich der Blockflötenlehrer zu den Größeren hinein gepackt und dort war ich auch in der Lage, diese Stücke nach dem 2. Mal zu spielen, obwohl mir die Handgriffe eigentlich gar nicht so vertraut waren. Daraufhin wollte er, dass ich ein Blasinstrumente spiele, als ein gescheites, und hat mich zu einem Blasmusilverein geschickt. Ich fand das schon toll, aber naja. Da viele keine Lust mehr hatten, fand der Kurs woanders statt, was mir persönlich zu weit war. Der Lehrer wollte unbedingt, dass ich dort weiter spiele, aber neeeee. Er hatte meinen Eltern geraten, mich zum Klavierunterricht zu schicken. Ich übe nie Klavier, nir wenn ich Unterricht hab, spiel ich die Stücke. Klavier ist das Instrument, bei dem ich die Musik nicht so fühle, weshalb es auch nicht so meins ist. Nach dem 2. oder 3.mal spielen hoppert es noch, aber man kann es durchgehen lassen. Die Handgriffe habe ich relativ schnell gelernt und als mein Klavierlehrer mal sauer war, hat er geschrien, haha:" Aus dir könnte was Großes werden, wenn du doch mal üben würdest, aber du tust es nicht! Deswegen bist du immer noch bei den einfacheren Stücken!" Ich persönlich glaube nicht, dass aus mir überhaupt was werden könnte. Ein Musiklehrer sn der Schule glaubt es mir nicht. Ich sehe ja nicht so aus. Und irgendwie kann ich ihn verstehen, dass er mir das nicht glaubt.Außerdem habe ich persönlich gar keine Ahnung von Musiktheorie. Ich geh nur ab, wenn ich Klassik hör, da bekomm ich ein warmes Gefühl im Körper und mein Herz rast. Ist man ein kleines bisschen musikalisch begabt, wenn man in der Lage ist, relativ schnell Stücke okay zu spielen? LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?