Wie fühlt sich Ohnmacht/Bewusstlosigkeit an?

5 Antworten

In dem Zeitraum in dem du bewusstlos bist fühlst du nichts, auch keine Schmerzen(war zumindest bei mir so ) und weißt natürlich auch nicht, dass du gerade bewusstlos bist. Wenn du aufwachst, kannst du dich nicht erinnern was in dieser Zeit in der du bewusstlos warst passiert ist, aber kannst wissen dass du bewusstlos warst...Koma ist natürlich nochmal ne amdere Sache, ... schon möglich, dass du für einen kurzen Augenblick bewusstlos warst, kann aber auch einfach nur sein, dass deine Augen zu waren und alles so schnell ging, dass du nicht bewusst mitgekriegt hast wie du da runter geflogen bist usw.

Also wenn man in die bewusstlosigkeit fällt hört man auf einmal nichts und es fühlt sich kurz so an als ob man in Wolken fällt, aber total unangenehm. Und wenn man aufwacht dauert es kurz ne Weile bis man bei sich ist. Während der bewusstlosigkeit spürt man gar nichts. Das ist so als ob es diese Zeit nicht gegeben hätte. So war's bei mir

Du spürst noch kurz etwas. Der Sturz kracht, du siehst nichts. Kein Schmerz, nichts. Seltsames Gefühl, schwer zu beschreiben. Ich kann nicht sagen, wie lange, ob 1 Minute oder 20, man wacht auf und liegt da. Dann realisierst du, was passiert ist.

Garnicht, ist wie tieffschlaf. du bist eben nicht bei bewusstsein also kannst du nichts wahrnehmen. Ist wie ein kurzes Loch in der wahrnehmung wenn du aufwachst kommt es dir vor als wäre keine zeit vergangen

Ich bin einmal kurz umgefallen. An Empfindungen während dem Zustand kann ich mich nicht mehr erinnern, nur an vorherige Gleichgewichtsschwankungen und nachfolgende Kraftlosigkeit

Was möchtest Du wissen?