Wie ermitteln Psychologen/ Neurologen ob eine Demenz vorliegt?

3 Antworten

Grob kann man sagen, wenn jemand auf geistigem Gebiet Schwierigkeiten hat, die er früher nicht hatte. Wenn beispielsweise die Orientierung verlorengeht, wenn man nicht mehr weiß, wie ein Smartphone zu bedienen ist, nicht mehr, ob man die Eierschale oder das Eigelb zum Kuchenteig gibt. Wie ziehe ich meine Hose an: Hosenbeine nach oben oder unten? Ich kann mich nicht mehr entsinnen, wie ich den Schlüssel in das Schloss meiner Haustür bekomme, wie rum muss ich ihn halten, oder vielleicht quer?

Ein Mensch, der sich in gesunden Tagen gut benehmen konnte, fällt nun was Takt und Stil anlangt, negativ auf. Er beschimpft hilfsbereite Nachbarn, murrt über ein unpassendes Geschenk, macht Theater, falls ein Kind seine Hecke anfasst.

Jemand entwickelt Angst in harmlosen Situationen, die ihn vormals kalt gelassen haben.

Demenz ja oder nein, die Feststellung zu treffen ist nicht so schwierig. Die Schwierigkeiten beginnen, wenn der Arzt sagen soll um was für eine Art von Demenz es sich handelt, ist es etwa Alzheimer oder doch eher die vaskuläre Demenz oder was? Eine einigermaßen sichere Diagnose bekommst du nur nach einer gründlichen ärztlichen Untersuchung, ambulant untersucht, nur ein Testverfahren und einige Fragen, dann ist das Ergebnis mehr geraten als gewusst.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Zur Demenzerkennung gibt es einige psychiatrisch-kognitive Testverfahren. Beispielsweise den MMST und DemTect.

Diese beruhen auf verschiedenen Aufgaben, die ein gesunder Mensch einfach lösen kann. Zahlenreihe merken, Einkäufsliste erstellen, rückwärts zählen, Uhren aufmalen und vieles mehr.

Wenn du mal gesehen hast, wie ein demenzkranker Mensch eine Uhr aufmalt oder einen kleinen Text schreibt, siehst du wo die kognitiven Defizite liegen.

https://images.app.goo.gl/ibbgi1hRwcrGsjJE6

Woher ich das weiß:Beruf – Arzt, Internist

Durch Gespräche und z.b.den sogenannten Uhrentest. Man lässt den Patienten eine Uhr zeichnen und eine bestimmte Zeit eintragen. Daraus kann ein Arzt viel erkennen. Demente Patienten zeigen viele Symptome. Vergeßlichkeit,Verlust der Orientierung,nichterkennen von Personen,Änderungen im Tag Nacht Rhythmus, vernachlässigen der Hygiene, aggressives Verhalten u.a. Der Patient wird zum Beispiel nach seinem Geburtstag gefragt,welche Jahreszeit wir haben usw. Das alles ist sehr komplex.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Fachkrankenschwester für Palliativmedizin und Onkologie

Was möchtest Du wissen?