Wie erkenne ich wenn ein Filter eine Atemschutzmaske erschöpft ist?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

eigendlich nur , wenn der filter das medium nicht mehr herausfiltern kann , dann ist es aber schon zu spät .mhd beachten . laut guv ist ein filter nach jeder kontamination zu wechseln . besonders bei chlorgas . bei schleifstaub oder änlichem kannst du nach dem atemwiederstand gehen , da feindisperse stoffe den filter nur zusetzen und den luftstrom erschweren .-lg.

Also kann man das praktisch nur heraus finden, wenn man erste Zeichen eines Druchbruchs fest stellt, hier halt Chlorgeruch. In der Bedienungsanleitung steht drin, das die Zeit variabel ist, ich habe die Filter auch bei kleinen Einsätzen immer gleich gewechselt. War wohl so richtig, oder?

@Russentreiber

ja- leider . bedenke : chlorgas war kampfgas in beiden weltkriegen . damit ist nicht zu spassen .

das gas verbindet sich mit der luftfeuchte in der lunge zu unterchloriger säure und salzsäure und ätzt deine lungenbläschen allmählich weg bis hin zum irreparablen schaden .

@opperator

Danke für's Sternchen ! :) -lg.

Atemschutzfilter in Europa verfügen über keinen Indikator, der ein erschöpfen der Filterleistung anzeigen würde. Daher dürfen die Filter auch nur gegen Stoffe eingesetzt werden, welche wahrnehmbar sind. (Für geruchlose CO-Filter gelten Sondervorschriften.). Details zur Verwendung der Filter bietet der Shop von Schutzgut: http://www.schutzgut.de/atemschutz/filter/draeger-a2b2e2k2hgp3-r-d-filter-din-en-gewinde.php

die haben ein verfallsdatum drauf meines wissens , ich sag mal da gibts ne gebrauchsanleitung und auch pflegehinweise und vor deinem Einsatz setzt du sie eh auf und prüfst wie gut du atmen kannst ...aber ja direkt beim Hersteller anfragen

Was möchtest Du wissen?