Wie erfährt der Arzt ob man ein Reizdarmsyndrom hat?

2 Antworten

Da gibt es keinen Test. Das ist ein Ausschlussverfahren. Das heißt es wird zuerst alles andere mögliche getestet, das auch solche Probleme machen könnte.

Ist alles ohne Befund, heißt es halt: RDS

Ah ok, danke :-)

Hey,

leider nicht so easy, Ausschlussdiagnose. Das bedeutet, der Arzt muss zunächst andere mögliche Ursachen für die Beschwerden ausschließen, bevor man von einem Reizdarmsyndrom ausgeht. Fragen über Symptome, Ernährung etc. Außerdem hört man die Darmtätigkeit ab, und klopft den Bauch ab, sowie er ihn auch abtastet. Man kann einen Bauchultraschall machen, der ist aber teilweise nicht so aussagekräftig, man beobachtet zudem die Laborwerte. Auf Unverträglichkeiten muss man auch testen. Wenn diese Aussagen zu unklar sind, dann macht man eine Magenspiegelung/Darmspiegelung.

Was möchtest Du wissen?