Wie entsteht so was?

 - (Anleitung, Papier, falten)  - (Anleitung, Papier, falten)  - (Anleitung, Papier, falten)

5 Antworten

hi, hab mal über Bild 1 nachgedacht  - der ganze Trick ist, das unten etwas verdreht wurde. Den färbigen Teil, der nach oben steht nach links biegen, den färbigen Teil, der ganz unten links ist von unten nach rechts biegen und den weißen untern Teil rechts von oben nach links biegen

Wenn man bei dem roten Pappmodell die Ecke rechts unten hochklappt hat man nur noch 2 "Dachhälften". Nun hebt man das "Dach" vorne an und dreht das Vorderteil entgegen des Uhrzeigersinnes, und drückt das komplette Dach runter, so hat man ein Blatt. ( mit Einschnitten ) #### wenn man ein neues Blatt nimmt, schneidet man es genau so ein. dann faltet man es zu einem Dach, dreht eine Hälfte im Uhrzeigersinn und dann dreht man das kleine Stück.


Naja, nimmt man halt ein Stück Papier, faltet es in der Mitte, schneidet eine Hälfte in der Mitte und die andere Hälfte zwischen den Dritteln bis zum mittleren Knick ein, faltet ein wenig rum und fertig. Ist keine Kunst was Falten angeht, nur eine optische Täuschung die uns übersehen lässt wie das Papier gefaltet wurde.

Das ist aber wirklich nicht schwierig, nimm doch ein Blatt dünnen Kartons und probier's aus!

Das Erste und die 2 anderen sind komplett verschiedene Papiere...

Ja das stimmt aber beides ist von dem selben Kollege. Das hat er auf der Arbeit vorgeführt unsauber mit einem Stück Notiz Papier. Und das andere mit einer Pappe, sauber geschnitten. Er meinte er schneidet nur das Papier aber nichts heraus.

Was möchtest Du wissen?