Wie empfinden Frauen die Schwangerschaft?

5 Antworten

Ein Abby direkt nach dem Sex wäre abstoßend, ja wörtlich gemeint.

Gerade während der Schwangerschaft wird die essentielle Bindung zum ungeborenen und später dem Baby aufgebaut die ihm das Überleben sichert, die Schwangerschaft ist das was Mutter und Kind untrennbar vereint.

Das kann man nicht einfach weglassen die Folgen sind verheerend.

So wie im Film verläuft natürlich keine Schwangerschaft sie ist hart, gemein und fies, aber dennoch ein nicht zu ersetzendes schönes Erlebnis das man nie wieder vergisst.

Genau wie auch die Zeit nach der Geburt, es gibt viele schwere Tage aber die guten Tage und das wissen dieses einzigartige Wesen heranwachsen zu spüren überwiegt alles andere.

Die Schwangerschaft ist anstrengend und kein Spaziergang.

Manche Frauen haben Glück und es geht denen blendend, andere haben die ganze Zeit Beschwerden, meistens ist es mal so und mal so.

Ich persönlich mochte es nicht, dass mir übel war, ich nichts runter gekriegt hab, mir irgendwann einfach alles weh tat, ich inkontinent wurde und als der Bauch immer größer wurde kaum noch meine Schuhe zubinden konnte, geschweigedenn mich ordentlich waschen. Ich war dauernd außer Atem.

Aber ich liebte das Wissen, dass da etwas in mir heran wächst. Ich liebte mein Aussehen, die Tritte und den Schluckauf vom Baby zu spüren und den Gedanken, dass mein Körper da gerade etwas enorm großes, wunderbares, beängstigendes und faszinierendes vollbringt. Ein Gefühl, das kein Mann jemals nachvollziehen können wird, was ziemlich traurig ist. Und auch wenn ich mich viel beschwert habe, dann nie über die Tatsache, dass ich schwanger bin, sondern über die Nebeneffekte. Ich vermisse es, schwanger zu sein.

Sehr gute Antwort, auch wenn ich mich nicht weiter einbringen möchte😉

Sowas kommt immer auf die Frau an sich an aber ich würde mich freuen schwanger zu sein, denke ich.

Das Gefühl ein Baby in sich heranwachsen zu spüren ist, auch wenn es eine enorme körperliche Belastung ist, ein sehr schönes Gefühl und schafft eine spezielle Bindung zwischen Mama und Kind, die anders nicht bzw. nicht so schnell vorhanden wäre.

Das muss nichts mit gebraucht werden zu tun haben, aber ich halte es für einen wundervollen Prozess mit einer großartigen Belohnung, nämlich ein Baby mit dem Wissen dass es das ist was man liebt und letztlich auch selbst geschaffen hat. Was die Laune angeht... da übernehmen Hormone auch so einiges

Ich hätte liebend gerne auf meine Schwangerschaften verzichtet und hätte einfach nur das Kind in Empfang genommen.

Nö, das war kein Spass und das war anstrengend.

Und das vier mal. Nö. Brauche ich nicht.

Ich glaube sie finden es nicht schön so dick zu sein ABER sie kriegen ein Kind wodurch es wieder geht. Außerdem muss sie weniger machen da der Mann sich um vieles kümmert. Hormone berändern sich aber auch was in den positiven aber auch negativen Bereich rutschen kann. Die Geburt ist aber schlimm. Sie haben viele Schmerzen

Was möchtest Du wissen?