Wie effektiv ist 1stunde radfahren pro tag zum abnehmen?

3 Antworten

Das geht nicht von jetzt auf gleich. Bringen tut es schon was. Was aber wichtig ist, in welchen Temp. Fährst du gemütlich oder lieber etwas flotter?! Was aber effektiver ist, ist joggen, da du beim joggen alle Muskeln in Anspruch nimsmt. Beim Radfahren sind es ja hauptsächlich die Beine :)

Joggen, wenn ich Joggen auch nur höre könnte ich heulen. Ich hasse Joggen! :D

@Lina787

Lina787 wie lautet die Frage? Wie lautet deine Antwort? Falsche Antwort, Note 6 bei mir zu Hause in Thailand 14 Tage nachsitzen. Kannst noch nicht einmal deine eigene Frage beantworten

Also wenn du jeden Tag eine Stunde Zeit fürs Radfahren aufzubringen ist das sehr gut. Denke jetzt mal nicht ans abnehmen, sondern denke daran, dass du für deine Gesundheit etwas tust. Der Gewichtsverlust sollte dabei nur zweitrangig sein, denn du wirst sehen, dass du zwar Gewicht verlierst, aber nur langsam. Was da Gartenmädchen schreibt, ist nur bedingt richtig, denn es sollte für junge Menschen keine Schwierigkeit sein eine Stunde sich körperlich zu bewegen. Fahre so, dass du nicht außer Atem kommst. Mit der Zeit erhöht sich die Geschwinigkeit von alleine. Auch das mit dem lokalen Fettabbau ist nur bedingt richtig. Wenn dein Fettanteil an den Beinen nicht in Realation mit deinem restlichen Körper übereinstimmt, dann wird, da die Beine beim Radfahren am meisten beansprucht werden, dort auch mehr Fett abgebaut werden. Beim Radfahren wird der ganze Körper beansprucht. Die Beine natürlich, die Hals-, Rücken-, Oberarm- und Bauch Muskulatur in geringerem Maße. Sei mir über meinen abgegebenen Kommentar nicht böse, da ich nicht wußte, dass du selbt die Fragestellerin warst. Aber nun zum Joggen. Eine Stunde joggen ist effektiver, aber es hat den Nachteil, dass die Gelenke mehr beansprucht werden. So und nun viel Spaß beim Radfahren. Aber gönne dir auch ab und zu einen Ruhetag, damit sich dein Körper auch erholen kann. Dass du mir glauben kannst, dass das was ich geschrieben habe Hand und Fuß hat, hier meine persönlichen sportlichen Aktivitäten. Ich habe bis vor 10 Jahren alle gefahrenen km notiert und auch die Lauf km. Ich habe mit 30 angefangen und bin 280.000 km als ich Rennen führ, gefahren Im Winter habe ich gejoggt und bin insgesamt ca 20.000 km gelaufen.

Lokale Fettreduktion ist nicht möglich. Soll heißen: Man kann nicht gezielt an den Beinen (dem Bauch, Po etc.) abnehmen. Eine Stunde Radfahren ist ganz schön viel, wenn du vorher wenig/fast gar keinen Sport gemacht hättest. Wenn du gerade aus fährst, überanstrengen sich deine Muskeln zwar nicht so, dass ich dir deshalb davon abraten würde, aber dein Pensum ist so hoch gesteckt, dass es dir wahrscheinlich schwer fällt, die Motivation dafür aufzubringen. Viel besser ist, man nimmt sich erstmal kleine sportliche Etappen vor, um seinen Alltag mit mehr Fitness auszugestalten. Dann kann man sich langsam dran gewöhnen. Viel Erfolg! :)

Was möchtest Du wissen?