wie bekomme ich meine 6 jährige Tochter zum abnehmen

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du solltest mal über einem Zeitraum von 2 Wochen alles notieren was dein Kind isst & vorallem trinkt!

Am besten in form einer Tabelle, wo du auch gleichzeitig für jeden Tag die Aktivitäten deiner Tochter notieren kannst. Davon alleine nimmt sie natürlich nicht ab, aber du hast nach den 2 Wochen zumindest einen Überblick dessen, was sie alles tatsächlich ist , welche und vorallem wieviel Flüssigkeit sie zu sich nimmt und in welchem Maße sie Bewegung hat. Alleine durch diesen Überblick können schon mal gravierende Verhaltensmuster auffallen! Dann kannst du gezielt schauen was du ändern kannst. Vielleicht sind es Lebensmittel die zwar nicht fettreich aber dennoch besonders kalorienreich sind?!? Wenn ja, dann streichen! Genau das Gleiche bei Getränken - natürlich soll dein Kind auch mal Säfte trinken dürfen, aber Hauptbestandteil sollte Wasser sein. Und auch bei den Aktivitäten kann man dank eines 2 Wochen-Überblicks feststellen ob sich das Kind ausreichend bewegt.

Sollte dir die Tabelle nicht helfen, weil du nach den 2 Wochen feststellst das keinerlei falsche Ernährung ersichtlich ist, dann solltest du dir Unterstützung beim Kinderarzt suchen. Gleiches gilt auch, wenn du eine falsche Ernährung feststellst aber diese nicht zu ändern weißt. Der Arzt wird dann entscheiden welche Maßnahmen getroffen werden - je nach Gesundheitssstand deiner Tochter reicht es manchmal auch aus eine Ernährungsberatung aufzusuchen. Vorteil ist dann aber für dich, das du bereits ein Protokoll in den Händen hälst und sagen kannst: "Das ist ein Überblick dessen was meine Tochter in einem Zeitraum von 2 Wochen gegessen hat"

Nur so macht es auch Sinn, denn wie sollte man sonst vorgehen?!? Man sucht im Prinzip die Stecknadel im Heuhaufen. Eine systematische Aufstellung aller Mahlzeiten hilft bei der Ursachenfindung!

Bring sie lieber zum Arzt. Wenn sie trotz normaler Ernährung und normale Bewegung so rasant zunimmt, kann das ja auch aufgrund gesundheitlicher Mängel sein.

Man muss nicht immer sofort Panik schieben und zum Arzt rennen!!! Erst mal versuchen selbst Lösungen finden. Wenn nichts mehr klappt, kann man ja immer noch zum Arzt! Wie soll sich vorallem das Kind vorkommen, wenn es direkt zu einem Arzt geschleppt wird!! Vielleicht isst sie ja auch heimlich oder bekommt wirklich sehr und zu viel von Oma.

@c350c0

Aber in diesem Fall wird doch deutlich, dass das Kind unter normalen Bedingungen unnormale Auswirkungen zeigt. Und in solchen Fällen tut eine ärztliche Meinung doch nicht weh.

Bei einer normalen Untersuchung wird das Kind ja auch nicht in Tränen ausbrechen und sich extrem unwohl fühlen, nur weil es zum Arzt muss. Das ist doch etwas vollkommen Normales. Und würde das Kind heimlich essen, würde sich das auch in dem allgemeinen Essverhalten ausdrücken, es würde am Mittagstisch nach mehr fragen und auch so mehr essen, wieso sollte man heimlich anfangen, wenn man es erst nur so machen kann? Das Kind weiß ja nicht, dass es schlecht ist, also hat es auch keinen Grund es heimlich zu machen. Und zu den Großeltern: Wenn das Kind ein normales Essverhalten hat, wird sich das nicht schlagartig bei den Großeltern verändern und plötzlich anfangen viel mehr zu verdrücken. Außerdem besucht man die Großeltern nicht so regelmäßig, dass es so eine große Veränderung des Gewichts nach sich ziehen würde

Hi wie wäre es wenn du sie in einem sportverein anmeldest??? als ich 5 war hatte ich auch übergewicht und meine eltern haben mich ins ballet geschickt. Allein deshalb das ich die anderen hübschen schlanken mädels in den kleidchen gesehen habe wollte ich auch so sein und nunja der sport hat mir sehr dabei geholfen.

Geh mit deiner Tochter doch mal zum Arzt.

Das kommt ja drauf an, wie viel und vor allem wie oft sie bei Oma und Opa ist und dementsprechend verwöhnt wird. Und es kommt darauf an, ob du wirklich weißt was gesunde Ernährung ist - da verstehen manche Leute ja auch Erstaunliches drunter.

Trotzdem solltest du mal mit Oma und Opa reden wegen der Ernährung wenn du das Gefühl hast, dass sie dort zu viel verwöhnt wird - da sollen sie lieber mehr mit ihr spielen oder was Tolles mit ihr unternehmen als ihr ihre Liebe mit Essen zu zeigen.

Wenn du mit ihr beim Kinderarzt bist kann der dir bestimmt weiterhelfen, vielleicht hat sie ja Probleme mit der Schilddrüse.

Also eine Idee wäre ein Sportverein oder wenn sie sich für Pferde interessiert reiten lernen, Schwimmen ist auch eine Idee oder tanzen im Verein. Du sagst aber sie bewegt sich genug vielleicht hat sie es ja mit der Schilddrüse laß doch mal vom Kinderarzt durchschecken ob es an so was liegt. Bei meine Jungs war es immer ganz unterschiedlich mal ganz dünn dann wieder ziemlich dick und dann haben sie wieder einen Wachstumsschub bekommen und hatten wieder abgenommen. lg

Was möchtest Du wissen?