Wie bekomme ich mein Pferd dünner?

5 Antworten

Hi Tanja,

es kann ja sein dass dein Pferd auch eine Stoffwechselkranheit hat, die Pferde auch dicker machen kann. Ansonsten würde ich deinem Pferd einfach nur Mineralien geben und kein Kraftfutter, es seidenn du reitest wirklich richtig viel. Ich würde es auch icht von der Weide runter nehmen, sondern einen Maulkorb draufmachen. Allerdings können manche Pferde die Fressbremse auch iwi runter kriegen, deswegen musst du manchmal vllt die Wiese absuchen was auch nervig werden kann.

In Sachen Bewegung würde ich einfach noch etwas mehr tun, vllt kannst du auch gut mit deinem Hafi ins Gelände gehen, das macht dann auch noch mehr Spaß. Bei uns in der Nähe sind Berge (nur sehr leicht, aber mit guten Galoppstrecken etc.) vllt findest du ja auch bei dir irgendwas.

  

Weide ist das gehaltvollste das es gibt, es steht sogar über jedem Kraftfutter. Daher muß der Weidegang eingeschränkt werden, aber nicht von der Bewegung her, sondern von der Futteraufnahme. Eine Fressbremse (Maulkorb) würde sich hier anbieten, jeden Tag 2 mal 2 Stunden plus die Zeit die ihr beim Reiten verbringt, sollten ausreichen.

Heu nur aus sehr engen Heunetzen, damit er mehr tun muß für weniger Futter. Die Heunetze strategich überall aufhängen, so das lange Wege entstehen.

Bei jeder Gewichtisreduktion gibt es nur eine einezige Lösung. Weniger Nahrung zuführen und mehr Bewegung.

Hol für die Wiese doch so ein 'fress-stop' aus dem futterhaus oder so.. Ist zwar finde ich keine so charmante Variante, aber wenns nicht anders geht.. In meinem Stall hatten wo auch mal das Problem bei einem Hari und die Besitzer haben dan sogar das Stroh durch Späne ersetzt, weil er selbst das gefressen hat, vielleicht ist das noch eine weitere Möglichkeit.? Habt ihr vielleicht auch nen paddock? Falls ja, kannst du ihn ja da rauf stellen, wenn er 'lange genug' auf der Weide stand. Ist vielleicht die nettere Alternative zu dem dress stop oder in die Box stellen..:D vielleicht kann es aber auch daran liegen dass er Würmer hat, ist die letzte Kur länger her?
Und immer dran denken: Pferde bewegen sich von Natur aus ja eigentlich den ganzen Tag frei wie sie wollen, es gibt einen netten Artikel im Internet über die Bewegung die wir heutzutage unseren Pferden bieten und auch dass eine Stunde in der Bahn eigentlich noch viel zu wenig ist.. Lesenswert, ich war auch erstaunt wie verhältnismäßig unterfordert die meisten Pferde sind und deshalb auch dick werden (nicht böse gemeint, meine sind persönlich bedingt leider auch zwei mopsgehopse geworden über den Sommer :'D) aber das ist ja nix, was man nicht in den Griff kriegen kann:)
Aber trotzdem gut aufpassen wegen der Gefahr dass irgendwann auch Rehe auftreten können:/

Das mit der Wiese ist die Krux... das geht halt nicht bei so einem Pferd. Dafür gibt es Fressbremsen, mit denen du dem Pferd Fresspausen verschaffen kannst (aber bitte nie länger als drei Stunden).

Ich persönlich finde es aber besser, solche Pferde grundsätzlich nur Stundenweise auf (überständige) Wiesen zu lassen und ansonsten auf Sand stehen zu lassen mit pferdegerechtem (also wenig gehaltvollem) Heu. Wenn das immer noch zu viel ist, mit Heunetzen arbeiten...

Bitte nimm das Thema ernst... wenn EMS und Rehe erstmal da sind, hast du den Salat! Jetzt im Winter dürfte ja nicht viel passieren (allerdings Heuqualität kontrollieren und eben ggf. mit Netzen rationieren), spätestens nächstes Frühjahr muss eine andere Lösung her.

Huhu Tanja,

wir haben alle einen Maulkorb für unsere Pferde. Diesen bekommen sie nicht immer drauf, aber wenn sie auf der Weide sind und es not tut (-> zu pummelig geworden) bekommen sie den drauf.
Das wäre eines, was du tun könntest, um wenigstens seinen Gras"konsum" xD zu reduzieren (bis zu 4 Stunden sind ok). Sie können auch mit Maulkorb etwas fressen, nur nicht so viel. Wenn er dann aber Heu bekommt, sollte der auf jeden Fall abgemacht werden - verhungern soll er ja auch nicht. ^^ Dieses evtl. in Heunezten anbieten.

Gehe lange im Schritt mit ihm spazieren / bzw reiten (min. 1 Stunde, eher mehr, damit er wirklich dünner wird).
Longieren.

Du sagst, du bewegst ihn regelmäßig. Was ist für dich regelmäßig? Und was machst du mit ihm?

Liebe Grüße


Danke erstmal für deine Antwort.

An einem Maulkorb habe ich auch schon überlegt, jedoch habe ich bedenken, dass er diesen heile lässt ( er ist ein wahrer Zerstörer). Wenn ich es schaffe reite ich ihn jeden Tag oder spätestens alle zwei Tage. Hauptsächlich reite ich mit ihm Dressur und meistens einmal in der Woche Springen. Ausreiten gehen wir auch.

@tanja1705

Wenn er wirklich übergewichtig ist, solltest du das mit dem regelmäßigen Springen besser lassen bis ihr erste Erfolge habt, das geht sehr auf die Gelenke. Dressur ist natürlich immer gut, aber am allerbesten wirklich ausdauermäßig durch den Wald joggen lassen... da kann der ruhig ne ganze Weile schön nach vorne raus traben. Zwischendurch kannst du mal schöne Trab/Galopp-Wechsel einbauen, die sind auch fein anstrengend...

@Annielue

Ich brauch auch erstmal ein Wald;)

Was möchtest Du wissen?