Wie bekämpft man am besten so einen mega Pickel?(Foto)

Foto - (Medizin, Arzt, Chemie)

7 Antworten

Uraltes Hausmittel meiner Oma, wenn ich in der frühen Pubertät manchmal Pickel hatte, die schon eher in Richtung Furunkel gingen (also ziemlich tief, Schwellung im ganzen umliegenden Gewebe und ewig nicht "reif" werden):

Pflaster mit Honig einstreichen und über Nacht drauf ... ich habe bis heute keine Ahnung, was genau in dem Honig bewirkt, dass solche Pickel dann quasi über Nacht reif werden, die Entzündung (bzw. Eiter) sitzt dann dicht unter der Haut, die Schwellung im Gewebe drum herum lässt deutlich nach.

Mein Mittel der Wahl war dann am nächste Tag eine heiße feuchte Kompresse (am besten Kamillan mit in das Wasser) ,also das Ganze noch mal etwas aufweichen und mit sauberer Kompresse und leichtem Druck zum Platzen bringen.

Nicht weiter drauf rumdrücken, sondern nur soweit, dass der Pickel sich öffnet.

Bei meinem Sohn, der in der Pubertät riesen Aknepickel vor allem auf dem Rücken hatte, haben wir in der Apotheke kleine Kanülen (sog. Babykanülen) bekommen, die sind steril und dann haben wir solche Pickel, wenn der Kopf sichtbar war, manchmal auch einfach nur angepikt, damit sich der Pickel erst mal entleert.

Natürlich soll man nicht dran herumdrücken, aber die Heilung geht natürlich viel schneller, wenn der ganze Inhalt erst mal raus kommt.

Ansonsten haben wir den besten Erfolg wirklich mit Tyrosur Gel gehabt, das ist ein Lokalantibiotikum und man bekommt es rezeptfrei in der Apotheke. Das war langfristig viel besser als alle Salben vom Hautarzt.

Vielen Dank :-), für die ausführlich Antwort und die Tipps

honig wirkt antibakteriel

Die Antibiotika töten ALLE Bakterien...die schlechten aber auch die guten, die sowas verhindern können. Gute Milchsäurebakterien bauen den Säureschutzmantel auf. Deshalb solltest du wenn mal alles abgeheilt ist das ganze Gesicht mit Naturjoghurt behandeln...am besten den ganzen Körper.

Tannolactcreme enthält die gute Milchäure UND gerbt die Haut.

Ich würde das Gewürz Kurkuma über Nacht auftragen...das wirkt auch antibiotisch, trocknet auch aus, schützt vor und heilt Entzündungen/Rötungen.

Außerdem solltest du Vitamin D einnehmen..als Fisch oder in Nüssen oder aöls Tablette z.B. bei DM...bis 3000 I.E. pro Tag als Kur über 4 Monate.

SchafgarbeteeKUR: 2 Tassen täglich und Kompressen davon auf die bedürftigsten Regionen.

Johanniskraut-Rotöl

Keine Süßigkeiten oder süße Getränke trinken. O-Saft-Schorle z.B. ist gut oder Buttermilch, Ayran, Kefir, Rieslingschorle

Danke Dir! Echt viele Ideen und neue Denkanstöße die ich beherzigen werde.

also speziell zu diesem habe ich keine antwort aber Joghurt mit Zitronensaft soll gut gegen Akne/MItesser etc sein:) google dich mal durch einfach ''Joghurt/Zitronen-Maske gegen Gesichtsunreinheiten'' googeln da gibt es verschiedene ''rezepte'' :D das stand auch mal in einer Zeitung.. außerdem ist es voll und ganz natürlich :D

akne bekämpft man unter anderem auch von innen-- denk mal anch über das was du so zu dir immst (essen und trinken, alkohol, zigaretten)laß den pickel reifen -- mit der salbe vom arzt wird er reif werden und danna uch ohne narbe verschwinden. das benötigt zei-kann mal ne woche dauernt

Jeder Antwort sehe ich mit Freude entgegen, auch Deiner. Vielen Dank.

@makazesca

Die Tipss von Zentrum der Gesundheit sind der reinste Hokus-Pokus. Die Seite vertritt eine extrem radikale "alles muss-öko-bio-sein" und "böse-böse-chemie".

Die Artikel der Seite verbeiten die reinsten Lügen, u.a. das es HIV nicht gibt, das Krebs durch** Pilze (!)** ausgelöst wird, und dass die Pillen der Pharmaindustrie uns krank machen. Krebskranken wird von ärztlichen Therapien abgeraten und sollen stattdessen den Krebs mit speziellen "Kräutern" und "Zaubersteinen" heilen. Und noch weiter solchen esoterischen Mist.

Ich kann von den Tipps nur abraten, sie verschlimmern Gesundheitleiden nur.

@Chillersun03

das mag ja in vielen fällen zutreffen. aber ich fand den hinweis auf den erhöhten blutzucker schon sehr interessant und auch plausiebel.

Seit ich auf Schweinefleisch verzichte, habe ich diese Probleme nicht mehr... Außerdem hatten damals Hefe-Präparate eine prima Wirkung auf meine Haut (VitamR beispielsweise)... (Effekt nach ca. 4 Wochen.... aber dafür langfristig...)

Danke :-), werde ich testen

Hefe meinte ich beispielsweise VitamR auf Butterbrot 1x täglich.... Vielleicht geht auch Marmite....

Was möchtest Du wissen?