Wie kann ich die Angst vor Seegras überwinden?

3 Antworten

Ich verstehe das, ich habe das gleiche Problem. Ich kanns nichtmal im seichten Wasser ertragen.

Es ist das Gefühl als "wäre da was" und man wartet instinktiv auf etwas, was einen am Fußknöchel in die Tiefe reißt.

Damals hatte ich ein Surfbrett bzw. eine Luftmatratze, bin rausgepaddelt und im ganz Tiefen geschwommen, wo keine Wasserpflanzen sind.

Außerdem hatte ich mal einen Blutegel, den hatte ich mir im Seichtwasser eingefangen. Im Tiefen gibts sowas nicht.

Mit den Egeln, Fischen, Muscheln usw. habe ich auch so überhaupt kein Stress.

Aber du sagst es: ich habe immer so diesen "Horrofilm Gedanken". Von wegen, da packt mich was an den Knöchel und zieht mich runter. Und ich kann das einfach, so sehr ich es versuche, nicht unterdrücken.

Miene Arme zucken zusammen ,meine Beine auch und auf einmal wird aus dem Schwimmen ein unkontrolliertes um sich schlagen und ich gehe unter ...

Vielleicht hilft es dir ja, dich mit einer Person, der du vertraust, mitten in ein solches "Feld" zu begeben. Du weißt ja schon, dass dir nichts passiert, du musst es nur noch verinnerlichen. Dabei kann dir eine kontrollierte Konfrontation helfen.

Ins Schwimmbad gehen bei Zeit, da sind sie nicht überfüllt.

Was möchtest Du wissen?