Weshalb sollte man die Beine hochlegen vor dem Anziehen der Kompressionsstrümpfe?

6 Antworten

Wahrscheinlich damit weniger Blut in den Beinen ist. Dann sind die Beine nicht prall gefüllt und die Strümpfe lassen sich leichter anziehen.

Hallo Dilo1102, wenn die patienten im Bett noch sind kannst du denen gleich die Strümpfe anziegen...aber wenn die rum gelaufen sind müssen diese Personen die beine nochmal 15-20 min die beine hoch legen, damit das Blut und Wasser im Körper wieder verteilen kann.

Du musst dir das so vorstellen, wenn die Patienten noch im Bett liegen, hatt sich das Wasser und das Blut im ganzen Körper verteilt und die wenen sind komprimiert und wenn diese Patienten aufstehen, fließt das alles in die beine runter und die Wenen denen sich aus und deswegen kann der Kompressionsstrumpf nicht seine wirkung entfalten.

Weil das Wort Kompression sagt es ja schon er hält die wenen Komprimiert, also dünn und das kann dieser Strumpf nicht machen, wenn die Wenen erweitert sind.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Eine einfache Lösung: Kompressionsstrümpfe benötigst Du wenn Du eine Venenschwäche oder ein gestörtes Lymphsystem (etc.) hast. Dein Blut wird nicht mehr (ausreichend) zurück transportiert. Deine Beine werden dicker bzw. schwellen an. Liegst Du, funktioniert das System noch ausreichend und deine Beine dünner.

In Funktion also im Liegen werden die Umfänge gemessen und ein entsprechender Strumpf ausgewählt oder maßangefertigt.

Im Liegen oder in Normalfunktion wird der Strumpf dann angezogen. Der Kompressionsstrumpf kann nämlich nicht ein dickes Bein verdünnen aber ein dünnes Bein daran hindern dick zu werden.

Ich schätze das kommt darauf an warum man sie anziehen muss.

Vor einer OP zB musste ich mal welche anziehen, aber ohne das ich vorher Minutenlang liegen musste.

Ich denke damit sich das Blut im ganzen Bein verteilt :)

Was möchtest Du wissen?