Werden die Kosten für eine Op wegen chronischer Sinusitis (Entzündung der Nasennebenhöhlen) von der Krankenkasse übernommen?

5 Antworten

Wenn ein Arzt meint dass ein OP unbedingt notwendig ist um chronische Probleme zu lösen, wird die Krankenkasse zustimmen. In welchem Anteil liegt an der Krankenkasse selbst.

Besprich das mit deinem HNO Arzt, er muss so oder so die Einweisung fürs Krankenhaus machen und normalerweise musst du dich dann um nichts mehr kümmern.

Natürlich zahlt das die Krankenkasse, zumindest, wenn du in Deutschland lebst.

Eine sehr gute Möglichkeit, die OP zu vermeiden, wäre eine Therapie mit kollidialem Silber.

Natürlich übernimmt sie das. Da musst du dir überhaupt keine Gedanken machen. Das klären die Ärzte, da hast du gar nichts mit zutun.

Die kosten werden komplett übernommen.

Was möchtest Du wissen?