Werden die guten Milchsäurebakterien von Buttermilch zerstört, wenn die Buttermilch erhitzt wird?

3 Antworten

Sie überleben nicht. Sie überleben größtenteils aber auch nicht im Magen, denn dort ist es viel zu sauer. Darum sind auch verschiedene "Gute Kulturen" - so nenne ich sie mal - als Humbug verschrien.

Dass das alles totaler Quatsch ist,  glaube ich jetzt nicht. Activia, Actimel usw.  ist ganz  klar Geldmacherei. Aber für Buttermilch wird auch nicht so geworben. Und sie ist billiger, ohne Zuckerzusatz... und meiner Meinung tut sie meiner Verdauung gut. Und irgendwo aus der Nahrung müssen doch die guten Darmbakterien kommen oder liege ich jetzt völlig falsch?

@Pripu

Ist schon richtig, aber wie gesagt, es kommen kaum Bakterien über die Magenschwelle...

Hallo Pripu,

die Buttermilch-Pfannekuchen sind wirklich köstlich! Ganz ehrlich: Die "zerstörten Bakterien" führst du durch andere Lebensmittel wieder zu dir zu. 

Guten Appetit!

Danke für die Antwort. Welche anderen Lebensmittel könntest du mir da noch empfehlen? Sauerkraut kriege ich z. B. kaum runter....

Wir machen die immer mit Buttermilch. Ich weiß aber net ob die da "überleben". Trink doch einfach ein Glas Buttermilch dazu ;)

Danke für die Antwort. Mh...also eigentlich war meine Idee dahinter ja, die Buttermilch in anderer Form als flüssig zu mir zu nehmen xD und wenn es als Milchersatz ohne als zu große Verluste funktionieren würde,  wäre das top 

Was möchtest Du wissen?