Wer war schon mal in einer Salzgrotte? Auch für Kinder geeignet?

5 Antworten

Hallo Nutzerin,

ich besuche schon seit 2 Jahren regelmäßig eine Salzgrotte. Ich finde, dass das die Beste Salzgrotte im Norden weit und breit ist. Hier ein Link: www.oasa-salzgrotte.de Ich kann ebenfalls den Besuch nur empehlen. Danach fühlt man sich viel besser und kann mal wieder richtig durchatmen! In einigen Salzgrotten werden auch Tage für Kinder organisiert, so dass die Erwachsenen bei Ihren Besuchen nicht gestört werden.

Ja, auf jeden Fall - und sehr gesund! die kinder sollten alt genug sein um 30 minuten ruhig in einer liege zu entspannen.

Da es in so einem Erholungsort eher ruhig zugeht, ist das vielleicht nicht unbedingt was für Kinder. Die haben bestimmt keine Lust da ruhig rumzuliegen. KOmmt natürlich drauf an wie alt sie sind..

Wenn man aus Gesundheitliche Gründen dahin geht, dann ist die Wirkung altersunabhängig positiv. Kleinkinder sollte man aber lieber nicht aus der Hand lassen. Denn es ist doch kein Spielplatz!

Hallo, in den meisten Salzgrotten gibt es spezielle Kinderzeiten. Dort können die Kleinen im Salz auf dem Boden spielen. www.salzgrotte-lampertheim.de

Meine Nachbarn beleidigen und beschimpfen meine Kinder?

Wir wohnen seit Februar 2015 hier.

Anfangs hatte ich Stress mit meinen Nachbarn. Und die unter mir wohnt auch. Wir sind die einzigsten die Kinder haben in dem Haus. Mittlerweile kommen wir einigermaßen gut aus. Nur die Nachbarn unter mir mit den Kindern werden immer noch gemobbt. Man behauptet die unter mir, und ich (damals) würden den Müll nicht trennen. Wir würden unsere putz Dienste nicht machen. Es gingen Beschwerden zum Vermieter. Zum Beispiel: ich sah das jemand nicht aus unserem Haus Müll in die braune Tonne bei uns rein geschmissen hatte, ich sagte das meiner Nachbarin gegenüber damit sie bescheid weiß das es keiner vom Haus war. Da sagte sie nur das wären die Türken (die unter mir) gewesen und wollte das dem Vermieter sagen. Ich war total erschrocken. Meine Nachbarin unter mir die mit den Kindern, und ich halten zusammen, und wir denken das die anderen Nachbarn keine Kinder leiden können. Kinder haben ein drang zu toben Spielen, sind mal laut, streiten sich. Ganz normal. Mittagsruhe ist bei uns immer leise. Wir sind auch immer draußen. Aber wenn meine Kinder zum Beispiel lauter die Treppen hoch gehen, werden meine Kinder und wenn sie Freunde mit nehmen beleidigt aber schlimme Wörter wie seid ihr Geistesgestört, und so weiter. Meine Nachbarin gegenüber sagte auch mal zu meinem ältesten wenn er noch einmal laut ist kommt er ins Heim. Wir in unsere Wohnung gegangen und dann sagte ich zu ihm, das er nicht ins Heim kommt. Ich habe meinen Nachbarn auch mal was aus dem Internet abgeschrieben, das Kinder ein drang haben zu toben mal lauter spielen, und das Kleinkinder und auch Hunde die Mittagsruhe nicht verstehen. Bei uns ist es auch abends ab 19 Uhr 20 Uhr definitiv Ruhe. Und wenn meine Kinder laut spielen die Treppe lauter hoch oder runter gehen ist es nie Mittagsruhe oder nie spät Abends. Die werden trotzdem immer angeschrien und beleidigt. Mit denen vernünftig reden ist nicht. Teilweise bekomme ich das auch erzählt von meiner Nachbarin unten drunter. Gestern zum Beispiel als sie das mit bekommen hatte wie mein großer und ein Freund wieder beleidigt wurden ging meine Nachbarin unter mir raus und die Nachbarin die meine Kinder beleidigt hatte ging sofort wieder in ihre Wohnung.

Ich weiß nicht was ich tun soll? Kinder zu beleidigen geht gar nicht. Und erst recht nicht von Erwachsenen Leuten. Mein großer musste schon so viel durch machen. Er macht schon eine Spieltherapie um das was war zu verarbeiten. Die Kinder denken doch auch das man beleidigen darf durch diese Nachbarn, ich sage meinen Kindern das man keine Schimpfwörter in den Mund nimmt, aber Erwachsene Leute dürfen das?! Bitte um Ratschläge. Und bitte freundlich bleiben 😊😉

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?