Wer von euch hat Erfahrung mit "Akupunktmassage nach Penzel"?

3 Antworten

Hallo AntonBerlin !

Ihre Frage ist zwar schon aus Juni, aber ich kann IHnen heute erst berichten, ich hatte vor 2 Monaten durch einen Sturz einen starken Schlag auf das Becken und Lendenwirbelbereich bekommen, ich hatte höllische Schmerzen, erst durch die Prellung, dann ging der Schmerz aber nicht weg, Hüfte und Bein fing an zu schmerzen und zwar so stark, dass ich nur noch 50 m gehen konnte und dann mich setzen musste vor Schmerz. Der Arzt meinte es sei kein Bandscheibenvorfall und gab mir erstmal nur Schmerzmittel. Dann ging ich auf Empfehlung einer Freundin zu Herrn Gühne, Detmold Akupunktmasseur nach Penzel. ICH WAR INNERHALB VON 1 Woche fast schmerzfrei !! brauchte 3 Behandlungen, nach der 1. Behandlung wurde es erst schlimmer ( Erstverschlimmerung) dann schon am nächsten TAg nach der 1. Beh. war es deutlich besser ! ich bin total überzeugt davon. Ich wünsche Ihnen alles Gute !

viele Grüße ingaoaky

In der Orthopädie sind mit dieser Therapie-Methode bereits über mehrere Jahrzehnte positive Erfahrungen gemacht und dokumentiert worden ( CHAVANNE u.a.). Ihre Wirksamkeit bei Lumbalgien verschiedener Genese, bei Wurzelirritationen durch Bandscheibenprotrusionen, bei Statikstörungen der WS, bei degenerativen Veränderungen an den kleinen Wirbelgelenken sowie Deformationsfolgen der Wirbelkörper durch M. Scheuermann ist inzwischen unbestritten. Aus der Erfahrungsheilkunde ist die APM-Therapie nach Penzel als erfolgreiche Methode zur Bekämpfung orthopädisch bedingter Schmerzzustände ebenso wenig weg zu denken wie die klassische Akupunktur aus der Anaesthesiologie und aus der Therapie chronische Schmerzzustände. Im Arbeitskreis für traditionelle chinesische Medizin an der Universität Heidelberg ist inzwischen mit einer wissenschaftlichen Erforschung der Grundlagen der TCM und ihrer Anwendbarkeit und speziellen Diagnostik begonnen worden. Daran ist erkennbar, daß die Schulmedizin alle Methoden und Modifikationen der TCM inzwischen sehr ernst nimmt und bemüht ist, sie in den Kreis der anerkannten Heilmethoden soweit das wissenschaftlich vertretbar ist, einzubeziehen. Die APM-Therapie nach Penzel ist aber nach neueren Erfahrungen durchaus auch geeignet, über die bereits besprochenen Anwendungsmöglichkeiten in Orthopädie, Anästhesiologie und in sog. Schmerzzentren hinaus in einer größeren Zahl anderer Indikationsgebiete erfolgreich zur Anwendung zu kommen [6]. Über die in der Praxis gewonnenen Eindrücke und Erkenntnisse bei der Behandlung von Krankheitszuständen in der inneren Medizin soll hier berichtet werden.

weitere ausführungen dazu siehe

http://www.penzel-akademie.de/sggif/sg10075.rtf

Hallo AntonBerlin, hab Deine Frage jetzt erst gesehen: auch ich informiere mich im Moment darüber, da ich vor Jahren super Erfahrung damit gemacht habe und im Moment wieder an Schmerzen leide.

Diesesmal sind es Muskelverspannungen.

Ich hoffe, Du hast bei Deinem Kuraufenthalt APM ausprobiert?

Ich hatte vor ca. 12 Jahren auf einer Klassenfahrt Zahnschmerzen. Die betreuende Person konnte bei mir dieses Verfahren anwenden und die Zahnschmerzen waren am selben Tag weg. Glaube selber nicht an allen Hokus-Pokus, aber hiervon bin ich komplett überzeugt. Leider kann ich Dir nicht sagen, bei welchen Schmerzen und Leiden diese Art der Massage sonst noch hilft. Dir noch alles Gute und gute Besserung

Was möchtest Du wissen?