Wer von euch hat Betablocker abgesetzt?

3 Antworten

ich habe betablocker abgesetzt und ramipril , kolesterinsenker ,

vorher war ich lahm und träge

ich esse kein schweinefleisch mehr, keine butter , wurst , zuckerhaltige sachen

kein alkohol ,

viel fisch , salat und obst

viel an der frischen luft und bewegung

und glücklich sein

sachen beiseite schieben die du nicht ändern kannst

meine blutwerte sind so gut geworden da hat der artzt nur gestaunt und

nicht geglaubt

jetzt macht er nur noch ab und zu ein ekg

zitone mit knoblauch fein zerkleinert in wasser lösen , jeden morgen 100 ml ca.

reinigt die das blut

Ich nehme Metoprolol wegen Bluthochdruck, aber vor allem auch wegen hohem Ruhepuls ein. Die ersten Wochen habe ich es super vertragen, aber irgendwann war ich nur noch Kraftlos und erschöpft, selbst Athmen kostete Anstrengung. ACE-Hemmer sind keine Alternative, weil die den Ruhepuls nicht beeinflussen. Vor ein paar Jahren nahm ich mal Bisoprolol, das hatte sehr heftige Nebenwirkungen und musste ich recht bald wieder absetzen. Ich werde Metoprolol zwar nicht absetzen, aber halbieren, mein RP ist teilweise nur noch bei 50, da wird eine Dosishalbierung nicht schlimm sein. Ich werde dir dann mitteilen, wie ich auf die Reduktion reagiert habe.

Betablocker dürfen nur abgesetzt werden wenn es der ARZT verordnet! Ansonsten besprich alles mit Deinem Arzt. Er wird weiterhelfen!

Habe ja nicht gesagt, dass ich die ohne Arzt abgesetzt habe. Langsam kann ich auch keine Arztpraxen mehr von innen sehen. Außerdem wissen Ärzte nicht bei allen Beschwerden sämtliche Details und sind auch nicht immer sehr aufschlussreich. Mittlerweile hole ich mir auch lieber zusätzlich Meinungen oder Erfahrungsberichte von anderen Leuten.

Was möchtest Du wissen?