Wer kennt ein gutes Hausmittel gegen Kopfschmerzen?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Japanisches Heilpflanzenöl auf Schläfen und Stirn tupfen,eine Tasse schwarzen Kaffee mit Zucker und Zitrone trinken Hilft nicht bei Migräne,aber bei "normalen"Kopfschmerzen.Alles Gute!

Ein gutes Hausmittel ist ein Fußbad mit Senfmehl. Das Senfmehl bekommt man in der Apotheke. Nach dem Fußbad sollte man sich dann für eine Weile ins Bett legen. Wichtig ist, das man das Senfmehl nach dem Fußbad gut abbraust, weil es sehr aggressiv auf der Haut wirkt. Aber gegen Kopfschmerzen hilft es sehr gut.

Einen starken Espresso mit Zitronensaft. Schmeckt nicht so gut, hilft aber. Manchmal ist es auch besser schon zu Beginn der Schmerzen eine Iboprufen oder andere zu nehmen und einen kleinen Kaffe und viel kaltes Wasser schluckweise hinterher.

Fenster aufreißen, tief einatmen. Ganz heißen Kaffee mit Zucker trinken und ein paar Nackenübungen machen, damit die Durchblutung angeregt wird. Gute Besserung.

Heisser Kaffee wäre bei mir mein Tod bei Kopfschmerzen!!! Ich glaube da reagiert wohl jeder anders.....

Vorsicht! Wer zu Unterzuckerungen neigt, bekommt hierbei erst recht Probleme.

@pascual

Warum sollte das mit Unterzuckerung ein Problem sein????

@HerrLich

Weil durch den Zucker vermehrt Insulin ausgeschüttet wird. In Verbindung mit Koffein kann das noch stärker wirken. Dann geht das ganz große Zittern los, weil auch noch der Blutdruck künstlich in die Höhe getrieben wird.

@pascual

Zum Glück leide ich nicht an Unterzuckerung! :-)

Hallo Shira,

da Deine Frage immer noch viele interessiert, möchte ich gerne noch etwas ergänzen:

Kopfschmerzen können leider sehr viele verschiedene Ursachen haben. Aus der Ferne kann leider niemand eine Diagnose stellen, deshalb sollte ein Arzt konsultiert werden, falls die Symptome anhalten oder häufig auftreten. Häufig ist es hilfreich zu überlegen, ob es Veränderungen gegeben hat, die mit den Kopfschmerzen zusammenhängen könnten.

Allein für Spannungskopfschmerzen gibt es viele mögliche Ursachen:

  • Emotionale Anspannung, Nervosität und Stress
  • Verspannungen der Nacken- oder Kopfmuskeln
  • Wetterveränderungen
  • Schlechte Luft, Wetterfühligkeit und Schlafmangel
  • Hormonelle Schwankungen
  • Niedriger Blutdruck
  • Flüssigkeitsmangel
  • Funktionsstörungen des Kiefers oder Zähneknirschen.

Mögliche hilfreiche Maßnahmen z. B. gegen Spannungskopfschmerzen sind:

Bewegung: Bei leichten Kopfschmerzen können Muskelverspannungen die Ursache sein. Um die Muskeln wieder zu entspannen, sollte man sich ein wenig Bewegung gönnen: Gehe schwimmen, an der frischen Luft spazieren oder lockere Hals- und Nackenmuskulatur mit ein paar einfachen Übungen. Gut hilft auch die Muskelentspannung nach Jacobson. Du findest sie unter https://www.dolormin.de/schmerzratgeber/muskelschmerzen-in-nacken-und-schultern/...  als kostenfreien Download.

Wärme: Ein warmes Vollbad entspannt, besonders mit Heublumen-Zusatz, denn Heublumen wirken auch schmerzstillend.

Minzöl: Reibe Dir die Schläfen und die Nackenpartie mit Minzöl ein. Die kühlende Wirkung lindert die Schmerzreize. Alternativ kann auch ein feuchtes, kühles Tuch oder ein Kältepack zur Linderung der Schmerzen beitragen.

Ausreichend Flüssigkeit: Trinke einen halben Liter stilles Wasser in kleinen Schlucken.

Ernährung: Achte auf eine vitaminreiche Ernährung mit viel Obst und Gemüse.

Kaffee mit Zitronensaft: Ein etwas ungewöhnlicher Tipp, der aber vielen Betroffenen schon geholfen hat: Trinke einen schwarzen Kaffee mit einem Schuss Zitronensaft. Koffein hemmt die Freisetzung der Schmerzhormone (Prostaglandine), Zitrone beschleunigt diese Wirkung.

Eine möglichst Kopfschmerz-freie Zeit wünscht,

Julia

vom Dolormin® Team 

www.Dolormin.de/pflichtangaben

Was möchtest Du wissen?