Wer kann mir was zur Gebärmutter Entfernung sagen, wie läuft das ab und wie lange ist man krank?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Einer Freundin wurde die Gebärmutter entfernt. Sie hatte kaum Schmerzen danach. Und heute geht es ihr blendend. Erst hatte sie große Sorgen, dann keine "richtige" Frau mehr zu sein. Inzwischen ist sie froh, dass sie nicht mehr an Verhütung denken muß und keine Periode mehr hat. Das wichtigste ist die Schonung danach! Und sie war so 8 bis 9 Wochen danach krank geschrieben. Aber das ist sicher auch vom Beruf abhängig.

Hallo ich bin neu hier:) Ich habe über Jahre starke Blutungen bekommen die mit sehr starken schmerzen verbunden waren ,manchmal war es so schlimm das ich nicht zur Arbeit gehen konnte .Ich ging zum Frauenarzt und dort wurde ein 13cm großes Myom beim mir festgestellt. Mir ging so vieles durch den Kopf. Mit einer weiteren Überweisung ging ich ins Krankenhaus. Dort wurde mir die erste Diagnose bestätigt .Die Gebärmutterschleimhaut war zu dick und zeigte Veränderungen an .Somit muste ich zuerst eine Ausschabung und Biopsie am 28.05.013 machen. Das schlimme war das warten auf das Ergebnis .Dan 4 Tage danch das Ergebniss, es gibt Veränderungen und es ist besser eine Teil Entfernung zu machen. Ich habe am 18.6.013 einer Teil-Gebärmutter Entfernung zugestimmt. Es verlief alles super, trotz großer angst . Es wurde eine LASH(Knopflochtechnik) gemacht wo nur die Gebärmutter entfernt wurde . Ich hatte nur einen Blasenkatheter der mich nach der OP nervte .Ich mus sagen mir ging es super keine schmerzen ,Blutungen oder krämpfe mir ging es recht gut .Nach 4 Tagen durfte ich nach Hause.1 Woche nach der OP immer noch super keine Blutungen schmerzen . Ich wurde gleich 4 Wochen Krank geschrieben (.Da alles erst abheilen muss.) Ich weis nicht wie es weiter geht aber ich kann nur sagen das es mir noch nie besser ging .Ach ja ich habe die ganze zeit über keine Schmerztabletten gebraucht das sagt doch viel aus. Ich würde alles nochmal so machen .

Hallo, mir wurde die Gebärmutter vor einer Woche laproskopisch entfernt und mir geht es super. Der Gebärmtterhals ist noch da. So kann sich die Blase nicht senken und man kann eher wieder heben. Ich hatte keine Schmerzen nach der OP und konnte nach 3 Tagen heim.Es wurden 3 kleine Schnittchen im Bauch gemacht. Die Gebärmutter wurde quasi wie eine Orange aufgeschält und zerkleinert und durch den Bauchnabel entfernt. Hört sich irre an, hat aber funktionert. Ich würde es jederzeit wieder so machen lassen. Es war echt nicht schlimm. Ich hatte 2 Myome und sehr starke Blutungen. Jetzt freue ich mich auf blutungsfreie Zeit und einfach mehr Lebensqualität.

hallöle, bin neu hier!!!! wollte mal nachhören wie es dir so geht???? ich wurde vor einer woche operiert konnte 2 stunden nach dem eingriff wieder nachhause. bin freitags schon wieder auto gefahren.mir geht es super gut, aber dieses nichtstun macht mich wahnsinnig. würde mich freuen wenn du antwortest!!! liebe grüße

Ich glaube Dir das du Angst hast,aber die Entfernung des Uterus ist Nicht so dramatisch wie es sich anhört.Da du noch Mynome und Zysten hast,wird wahrscheinlich ein Bauchschnitt gemacht,aber auch der ist nicht sehr groß.Danach wirst du für 1-2 Tage eine Drainage liebgen haben,damit das Wundwasser ablaufen kann,aufstehen darfst du auch damit.Durch eine infusion,bekommst du Schmerz und entzündungshemmende Mittel verabreicht.Spätestens nach 8-9 Tagen kannst du dann nach Hause.Ich wünsche dir alles Gute und Mach dich nicht so fertig!Lohnt sich nicht!

Ich habe mir am 1Juni 2011 die Gebärmutter entfernen lassen und den letzten eileiter dazu, habe nur noch einen eierstock drinnen.ich lag knap ne woche drinen, aber nur um mich zu schonen. Ich habe das aber ausdem grund gemacht, weil ich schon 5 kinder habe und keine mehr will. Hatte aber auch ständig schmerzen. bei mir wurde es vaginal gemacht und der rest wurde zusammen genäht und fißiert. ich bereue es nicht. Und was den Sex angeht, wird sich zeigen, jede frau ist anderst.Wünsche dir alle gute! Lg Mona

Was möchtest Du wissen?