Wer kann mir eine gute Skijacke empfehlen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Klar, Goretex ist pflichtprogramm. Bitte kein no-name von Aldi, Tschibo und co. Damit kann man keinen Spaß haben. Richtig warm und seit letztem Winter auch zu haben ist "Primaloft", ein sehr weiches, sehr warmes Material (eine Art Watte, die Jacken erinnern an Daunenjacken, tragen aber nicht so auf und sind wie gesagt viel weicher und flexibler. Wird aber eher als Layer eingesetzt. D.H. man kauft eine gute dünne Shell Jacke, am besten mit verschweißten Nähten und Reißverschlüssen und allem was man zum Skifahren braucht (Skipasstasche, Handytasche, Brillenfach...)und dann eine 2. Jacke für drunter, als zweiten Layer. Zum beispiel eben aus Primaloft (sehr warm) oder softshell (auch schön warm und sehr funktional). Durch die zwei Jacken hat man zudem den Effekt, dass daszwischen die Luft auch wärmt (Zwiebelprinzip). Und wenn man zum Frühjahrs-Skifahren geht kann man dann die Unterjacke einfach zuhause lassen. So ist man für jedes Skiwetter bestens gerüstet. Alternatic eben eine normale Skijacke, die heute ja nicht mehr dick sein müssen um zu wärmen. GAnz wichtig ist eben auch eine super funktionale Unterwäsche die den Schweiß nach außen trägt so dass man im Lift nicht auskühlt, z.B. das hier : http://shop.sport65.de/Sportswear/Klamotten-Kram/X-Bionic-Accumulator-Damen-Shirt-Langarm::750.html (das kann man sich auch super zum Geburtstag schenken lassen!) denn die beste Jacke kann nichts machen wenn die Baumwollunterwäsche mal nass ist... Aber Du wolltest ja auch noch Hersteller wissen: Also gutes Zeug bekommst Du im Fachhandel. Marken dei ich persönlich empfehlen kann: Halti, Peak Performance (super style!), etwas günstiger und gediegener ist z.B. Salomon.

Was möchtest Du wissen?