Wer hat Erfahrung mit Fersenspornen?

5 Antworten

Mein Arzt hat mir Einlagen verschrieben. Bevor ich zum Orthopäden ging, habe ich, da ich beruflich Material mit Ultraschall untersuche, einen 0° 4 MHz Prüfkopf an 5 Tagen, je 5-10 Min. auf die stark schmerzende Wölbung gehalten. Nach 3 Tagen war ich schmerzfrei, nach einer Woche völlig geheilt. Bei einer Bekannten habe ich das gleiche Ergebnis erzielt. Allerdings haben die UT Geräte, die ich benutze, einen wesentlich stärkeren Schalldruck als medizinische Geräte. Selbst bei Gicht sind nach einigen Anwendungen die Schmerzen verschwunden. Warum? Keine Ahnung. Nebenwirkungen gab es keine.

Bin erste jetzt auf dieses Forum gestoßen. Hatte rechts einen Fersensporn, bekam Kortisonspritze, half nichts. Begann mit radikaler Tortur, nahm aus der Werkzeugkiste einen Hammer Schlafläche 30x30mm 300gr. und klopfte im Takt 1 Minute auf die Fußsohle gegen den Sporn. Tat anfangs ziemlich weh, widerholte die Prozedur von 2x an verschiedenen Tagen und der Felsensporn war weg. Bin bereits seit 8 Monaten schmerzfrei und muss sogar immer überlgen, an welcher Ferse der Sporn war. Also nur Mut, kann ichts schief gehen, ist im Prinzip nichts anderes als elektrische Zertrümmerung durch den Orthopäden.

beim orthopäden wird aber nix zertrümmert. wie kommst du überhaupt dadrauf?

Also ich hab das alles ausprobiert, was auf dieser Seite steht [und etliches mehr]. Orthopäden haben nicht geholfen (ich habe es bei vieren versucht). Die Schmerzambulanz hat geholfen (für jeweils 6 Sunden bei mäßiger Bewegung) und heute lasere ich (das hilf ca. gleich lange, aber eben ohne Chemie). Den Laser hab ich mir gekauft, denn sonst wäre das viel zu teuer. Draufgekommen bin ich durch reinen Zufall (mein Zahnarzt hat mir seinen geliehen, für ganz was anderes)...

Endlich, nach 1 Jahr und 3 Monaten tut mein Fersensporn nicht mehr weh! Nachdem Einlagen und alle moeglichen Hausmittelchen nicht geholfen haben, fing ich letzten Sommer mit Akupunktur an. Zuerst hatte ich woechentliche, dann zweiwoechentliche, dann monatliche Behandlung. Nach jeder Behandlung ueberkam mich eine wohltuende Erleichterung und jetzt nach 10 Sitzungen tut mir der Fuss ENDLICH nicht mehr weh. Meine Akupunkteurin ist ein Genie und ich bin ihr unendlich dankbar! Wenn ich gewusst haette wie gut die Akupunktur hilft, waere ich gleich zu Anfang der Beschwerden hingegangen, sie ist jeden Cent wert!

Auch ich habe seit Mai 2008 mit einem Fersensporn zu kämpfen.Nach einer Röntgenaufnahme wurde mir zur OP geraten. Dies werde ich aber als letztes machen lassen. In der Apotheke habe ich mir Hekla Lava D6 besorgt und mache gleichzeitig kalte Umschläge mit Retterspitz. Meine Entzündung ist seither deutlich zurückgegangen und ich bin sehr zuversichtlich. LG

Was möchtest Du wissen?