Wer hat schon Grenzüberschreitungen in der Psychotherapie erfahren?

Support

Liebe/r eliag,

gutefrage.net ist eine Ratgeberplattform. Obige Frage mag interessant sein, gehört aber nicht hier hin.

Ich möchte Dich bitten dies bei Deinen kommenden Fragen zu beachten.

Wenn Du die Community besser kennen lernen möchtest oder eine Meinung austauschen möchtest, kannst Du solche Fragen gerne im Forum unter www.gutefrage.net/forum unter der Kategorie "Community" stellen.

Danke für Dein Verständnis und viele Grüße,

Tim vom gutefrage.net-Support

Das Ergebnis basiert auf 3 Abstimmungen

Ja, verbale Äußerungen 100%
Ja, körperliche Kontakte 0%
Ja, Hausbesuche 0%
Nein 0%
Nein 0%

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grenzüberschreitungen können m.E. jederzeit und in verschiedenen Formen auftreten, besonders in der Psychotherapie, besonders deshalb, weil Menschen, die diese Hilfe in Anspruch nehmen, oftmals nicht wissen, wo die eigenen Grenzen liegen, und weil nicht jeder Psychotherapeut für Jeden eine gute Hilfe sein kann. Leider verbergen sich allzuoft hinter den Psyhotherapeuten Menschen, die selber professionelle Hilfe benötigen.

Ja, verbale Äußerungen

Ich habe erlebt, dass ich da, wo ich Kritik erwartete, Strafe bekommen habe und damit mich auf Äußerungen verlassen habe, die ja so ganz genau so und gar nicht anders sind, die aber nichts mehr mit der Realität zu tun hatten. Dadurch habe ich Dinge unterlassen, die ich ansonsten getan hätte und die mir viel Kummer erspart hätten.

Ich bin nie darüber aufgeklärt worden, dass das keine harte Kritik ist. Ich dachte, wenn sie als distanzierte Expertin, der nichts menschliches fremd ist und die nicht geschädigt ist, so hoch geht, dann ist bei demjenigen, dem ich wirklich geschadet habe, und wo ja eigendlich mal eine freundschaftliche Beziehung bestand alles vorbei. So konnten Dinge nicht geklärt und geregelt werden.

Es ist mir überhaupt viel Falsches um die Ohren gehauen worden. Ich habe das nun wirklich alles ausgehalten, weil man nunmal auch unangenehme Wahrheiten aushalten muss, aber um so mehr muss ich mich darauf verlassen können, dass sie das tausendfach in ihrem Kopf überprüft und abgewogen hat. Sie ist die Expertin!

Dann der Spruch mit dem Erwachsenwerden. Deswegen war ich ja auch da. Aber es ging sich gar nicht darum. Stattdessen bin ich mit Fehlinformationen entmündigt worden. Wenn ich durchschaut hätte, was sie da wirklich tut, hätte ich die Therapie sofort abgebrochen. Und dieses Beharren an einer perfekten Sprache, und dieses Vorgeben, dass ihre Sprache so perfekt sei, dass sie ja alles schon gesagt habe. Und ich suche und finde auch was, aber was ich gefunden habe war nur Dreck.

Mir ist über ein Jahr nach Beendigung der Therapie eigentlich erst klar geworden, dass der Sinn nicht Kritik sondern verbales Quälen war. Und was noch viel schlimmer war: mir wurde plötzlich klar, dass die Therapeutin aufgrund eigener schlimmer Kindheitserlebnisse in mir die passende Projektionsfläche für ihre Feindbilder gefunden hat. Die Dame war so befangen, dass sie mich niemals als Klientin hätte annehmen dürfen.

Ich hatte dann jahrelang Dauerangstattakken. Die gingen erst weg, als ich erfuhr, dass die Verrückte weggezogen ist. Ich habe mich Jahrelang kaum aus dem Haus gewagt. An die Sache mit meinem guten Bekannten kam ich immer nur kurz ran, dann kam Panik und dann ein großes schwarzes Loch. Persönliche episodische, bildliche Erinnerungen hatte ich jahrelang gar keine mehr. Und vor 3 Jahren kam alles Flashbackartig hoch. Ich habe dann zwei Jahre verzweifelt versucht, die Geschichte wieder in Ordnung zu bringen. Vergebens. Dabei habe ich die Möglichkeit verpasst, noch mal Mutter zu werden. Jetzt ist es zu spät.

Ich möchte jetzt nicht missverstanden werden. Natürlich bin ich für mein eigenes Fehlverhalten selbst verantwortlich. Aber es muss doch legitim sein, sich, wenn man die Situation nicht mehr wirklich selbst einschätzen kann, erstmal professionelle Hilfe holt, bevor man irgendwelche Schritte macht. Wie kann man mir in so einer Situation so einen Mist erzählen?

Was möchtest Du wissen?