Wer hat noch Probleme mit der DBV Winterthur bei der Abrechnung mit Zahnarztrechnungen (priv.vers.)

4 Antworten

Ich bin Heilpraktikerin und erlebe mit der DBV ganz kuriose haarsträubende Sachen und kann nur vor dieser Versicherung warnen. Es werden Ziffen und Diagnosen abgelehnt die zur normalen Abrechnung gehören!!!

Man muss sich immer wieder beschweren und oft beim zweiten Einreichen wird dann bezahlt - was soll das?

Vorsicht, wer sich diesen Ärger ersparen will, wählt vielleicht lieber doch nicht die billigste Versicherung!!!

Meine Ehefrau und ich haben seit Jahren immer wieder Probleme mit der DBV-Winterthur. Jetzt wollen sie ein vom Arzt verordnetes Medikament mit einer haasträubenden Begründung nicht bezahlen. Den Sachverhalt habe ich der Landesärztekammer mitgeteilt, weil dem verordnenden Arzt unterstellt wird, dass er ein falsches Medikament verordnet habe, was aber nicht den Tatsachen entspricht. Auch in der Vergangenheit wurden immer wieder in der Regel unbegründet Arztrechnungen beanstandet. Wenn das Medikament nicht gezahlt wird, werde ich wohl oder Übel wegen ca. 30 Euro den Rechtsweg wählen müssen und hoffe, dass meine Rechtsschutzversicherung die Kosten übernimmt. Meine E-Mail swity@t-online.de

HAbe auch gerade Zoff mit der DBV. Bin seit 1993 dor Krankenversichert. Nun hatte ich mal 3 Beiräge nicht gezahlt. Wurden meine Wahlleistungen gekündigt. Nur für NOtfälle blieb der Vertrag bestehen. Ich hatte RAtenzahlung beantragt. Wurde genehmigt. Nun hatte ich ne Knie OP. Hatte dort angerufen ob es alles klappt wegen der AUssenstände. Mir wurde versichert, dass es kein Problem ist. Und was war blieb auf der Krankenhausrechnung sitzen Oprechmung und die Arztkosten. Inzwischen bekam ich Psit von der Creditreform ich möge die Aussenstände ausgleichen. Ich bei der DBV angerufen was das soll. Dann wurde mir versichert, wenn die Aussenstände ausgeglichen sind werden die Rechnungen bezahlt. Aussenstäne überwiesen aber die DBV meinte dann natürlich, ne bezahlen wir doch nicht. Nun sitze ich auf 2500 Euro. Überlege die zu wechseln. Fühle mich von denen verarscht. Ich sollte dann mal das Krankenhaus fragen ob ich alles auf Raten bezahlen könnte. Ich denke mal, man kann immer gucken ob es eine Einzelfallentscheidung sein kann. Wie gesagt bin seit 1993 Kunde dort. Lohnt es sich einenAnwalt zu nehmen?

Viele, das Problem ist bekannt... Hättest besser mal wechseln sollen seufz weiterkommen wirst Du da ohne Anwalt nicht, die sind zwar jetzt mit bei der AXA aber das hat nix mit dem Bestand der DBV zu tun. Hol Dir einen Anwalt und versuche es. Und dann wechsel in eine andere Versicherung! Aber vorher Informationen einholen!!

Was möchtest Du wissen?