Wer hat Erfahrungen mit Ernährungsumstellung bei Akne? Hilfts?

5 Antworten

Hallo, habe meine Ernährung auch umgestellt. Alles was du trinkst wird ja auch irgendwie ausgeschieden. Vielleicht hast du einmal gemerkt, dass wenn du in im Sommer etwas kaltes trinkst, sofort anfängst zu schwitzen. Deshalb würde ich Cola und so mal für 3 Monate weglassen. Ich meine, du schmierst dir ja ungern freiwillig Cola auf die Haut. Bei der Ernährung würde ich dir Empfehlen keine fettigen Sachen zu essen (chips, Pommes etc.) Die Wirkung von Beta-Carotin habe ich nicht gemerkt :) Hoffe ich konnte dir helfen ;)

versuchs doch einfach. für die haut ( größtes ausscheidungsorgasn des körpers ) ist eine ernähungsumstellung sowieso besser, also wenn man mehr obst und gemüse isst und süßkram weglässt. obs bei dir etwas bringt mußt du selber ausprobieren. da ist ja jeder mensch/körper anders.

Bei mir ist es so, dass ich viel süßes Nache, also Schokolade, Kekse, etc. Wenn ich dies alles für ne woche weglasse, merke ich schon, dass die Pickel und Mitesser weniger werden. Hinzu kommt Sport, da schwitzt man schön und wenn du viel Wasser trinkst wird die Haut auch viel besser. Mit weglassen von fettigen Speisen kann ich nichts dazu sagen, da ich das sehr selten esse, aber ich schätze das es auch helfen wird.

Und die Leute die keine Akne haben, wissen auch nicht us Erfahrungen, was für einen EInfluss das Essen spielt. Klar Hormone sind die Ursache, aber man kann ja auch Öl ins Feuer schütten durch schlechte ERnährung..

Zum 100 sten Mal: Akne hat mit Ernährung gar nichts zu tun , nur mit Hormonen.

das sagt man beim kopfhautekzemen auch und trotzdem haben viele leute erfolge durch ernährungsumstellung erzielt.

Dann frage ich mich an dieser Stelle aber, ob nicht Hormone mit der Ernährung was zu tun haben - und es ist definitiv so!

Hormone führen doch kein Eigenleben, also kann auch die Ernährung die Akne beeinflussen!

Was möchtest Du wissen?