Wer hat erfahrung mit NLP Therapie?

5 Antworten

ich bin selber NLP-Master und kann dich beruhigen:

  1. NLP und seine Wirksamkeit sind wissenschaftlich erwiesen, da NLP aus verschiedenen Therapierichtungen seine Methoden nimmt. Nicht alles ist erwiesen!, aber zu sagen, dass NLP eine nicht wirksame Wissenschaft ist, ist einfach falsch. Das Ankern zum Beispiel ist eine ganz normale konditionierte Reaktion und es ist akzeptiert, dass es sowas wie Anker gibt. Wie dann jemand darauf kommen kann, dass sowas nicht funktionieren sollte, verstehe ich nicht.
  2. Wenn du eine Therapie im NLP willst, dann nimm dir eine Therapie. Ein NLP-Kurs ist nicht das richtige für Leute, die therapiert werden wollen, weil sie ein Problem haben. Du wirst während des kurses oft übungen mit deinen Mitkursisten machen und es bringt dich kein Stück bei dienem "problem", weswegen du zu einer Therapie möchtest, weiter. Wie schon gesagt wurde ist es eine Art Selbsterfahrungstripp.
  3. Es gibt zwei Verbände in Deutschland. Die Society of NLP und der DVNLP. Der DVNLP ist mit Abstand viel besser als die Society. Ansonsten kannst du ruhig davon ausgehen, dass wenn du einen DVNLP-Trainer wählst, du auch bestimmte gute Qualität bekommst, auch wenn er nicht Psychologie studiert hat. (Ich bin grad dabei Psychologie zu studieren nebenbei und es bringt mich nicht soooo viel weiter was NLP angeht, weil NLP eine fast rein praktische Methode ist.)

? ich versteh den ganzen text nicht. aber ich bin wohl unfähig dazu, trotz doppelstudium.

@susannealbert

Was versteht du denn an dem Text nicht?

@Pole19901990

Ein Doppelstudium kann auch ein Problem sein ;)

Schau mal, ob "Nico Rose" was dazu veröffentlicht hat - oder sogar selbst Ausbildungen anbietet. Der ist m.W. inzwischen sogar promovierter Psychologe - und "nebenbei" hervorragend ausgebildeter NLP-Trainer. (Da gibt es aber sicher auch noch viele weitere "klassische" Psychologen, die inzwischen eine NLP-Ausbildung haben.)

Ich ergänze mal Martina Schmidt-Tanger und Stephan Landsiedel.

Lass besser die Finger davon. NLP ist leider weder wissenschaftlich fundiert noch wirksam, schreibt der Psychologe Dr. Christoph Bördlein: http://www.gwup.org/images/stories/pdf/themen/nlp.pdf

Es handelt sich schon lange nicht mehr um ein Randphänomen. Im Gegenteil - NLP und Teile davon werden zunehmend im Coaching, Menthaltraining der Thraumatherapie usw eingesetzt. Würde mich eher schockieren wenn keiner was dagegen schreiben würde. Gerade als Psychologe kann man nur die alte Schule oder den progressiven Weg suchen, und aus der jungen dynamischen Psychologie des 20 Jahrhunderts entstammt NLP. Anhänger der alten Schule (Jung, Freud usw.) dürften damit ein Problem haben, aber nicht nur mit NLP.
Auch die Erfolge von Milton Ericson (DER Hypno Therapeut), Virginia Satir (DIE Familientherapeutin) oder Fitz Perls (DER Gestalttherapeut) oder Viktor Frankl ... die Werke all dieser Ikonen sind Vorbilder des NLP bzw ist NLP auf deren Arbeit angelegt. Und das ist dann für jeden zugänglich. 
Brockhaus hat auch gegen Wikipedia Gewettert, Prozessiert und schlussendlich verloren, weil Wiki dynamischer, zeitnaher und für jeden zugänglich ist.
lg Lino

Hallo,

Es gibt hier jetzt bereits eine Reihe fundierter Antworten zur Frage nach der Wirksamkeit des NLP, denen ich auch nichts hinzufügen kann. Es ist keine Wundermethode, aber man WUNDERt sich oft, welche Probleme auf einmal keine mehr sind, nachdem man sie mit einer Methode aus dem NLP bearbeitet hat, zum Beispiel eine Phobie oder eine Allergie.

Es scheint mir sinnvoll für dich, - falls deine Frage noch akut sein sollte - einen Therapeuten aufzusuchen, der NLP innerhalb eines weiteren Methodenspektrums anbietet, und der, wie unten beschrieben, eine Ausbildung innerhalb eines Verbandes vorweist. U n d - ganz wichtig, der dir von jemandem empfohlen wurde, dem du vertraust.

Dazu muss er nicht "diplomierter Psychologe" sein. Es gibt auch andere Wege zu einer seriösen und profunden Ausbildung - aus meiner Sicht lernen diplomierte Psychologen n i c h t vorrangig den Umgang mit Menschen, sondern den Umgang mit Diplomen.(hier hat Guttenberg den außeruniversitären Ausbildungen wider Willen einen Dienst erwiesen, indem er die Fragwürdigkeit von Abschlüssen ins Blickfeld gebracht hat.)

Du wirst nicht "automatisch abgezogen", wenn jemand kein Diplom, sondern den Abschluss einer NLP-Ausbildung vorweist.Es gibt Ombudsleute, es gibt alle möglichen Miottel, hier die Spreu vom Weizen zu unterscheiden.

Immer hilfreich ist , jemanden aufgrund persönlicher Empfehlung auszusuchen.

Wie hier auch schon gesagt wurde, ist es im Falle von eigenen Problemen nicht sinnvoll, selbst direkt einen Ausbildungskurs zu belegen, denn dort werden die Probleme nicht behandelt.

Schade finde ich, dass es gerade bei sogenannten "alternativen Therapien", zu denen NLP immer noch zählt, immer wieder Leute gibt, die die Wirksamkeit der Herangehensweise in Bausch und Bogen leugnen.

Wenn es sich dann herausstellt, dass jemand, der das tut, einfach eine ganz andere Ausbildung mitbringt und "das andere" nur vom Hörensagen kennt oder eine Einzelerfahrung pauschalisiert, sage ich mir "naja. Da will jemand seinen eigenen Berufsstand schützen. das ist verständlich und legitim."Leider ist im psychotherapeutischen Bereich eine sehr starke Kluft zwischen den sogenannten "seriösen" und den (Noch) nicht kassenärztlich anerkannten Methoden entstanden. Einer Warteschlange bei häufig erfolglosen Therapien , die NICHTS KOSTEN, da die Kasse bezahlt, stehen gute psychologische Berater gegenüber, deren Therapien helfen, die aber privat bezahlt werden müssen. Und die daher in jeder Hinsicht mehr persönlichen Einsatz erfordern.

Diejenigen, die wissensdurstig sind, ernsthaft Hilfe suchen und bereit, für das Betreten von Neuland eigene Verantwortung zu übernehmen, sollten die Pauschalabwertungen von Methoden wie NLP oder Transaktionsanalyse nicht unbesehen schlucken.

Ich selbst habe sehr viel profitiert von Anwendern des NLP - habe es auch selbst erlernt und wende die Erkenntnisse im Alltag oft an - und halte es weiterhin für hochwirksam, elegant und hilfreich. Daher empfehle ich immer auch mal wieder NLP-Beratung in bestimmten Problemsituationen, wenn andre Therapien wirkungslos blieben. Ich verbinde es aber mit anderen Wissensfeldern, zum Beispiel Transaktionsanalyse und systemische Aufstellungsarbeit.

Deine Frage ist ja schon etwas älter, aber die Antwort könnte ja auch für andere nützlich sein. Danke für die Frage.

Alles Gute Gutertip

Manchmal bietet die Volkshochschule Kurse an zu akzeptablen Preisen. Aber kauf Dir doch erstmal das Buch von Paul Liekens. Ein Diplom-Psychologe wird einen solchen Kurs in Deutschland - meiner Meinung nach - nicht durchführen.

Was möchtest Du wissen?