wer hat erfahrung mit behandlung von rheuma

5 Antworten

Lass bloß die Finger von dem Mist, nicht nur, dass es nicht hilft, es schadet ganz gewaltig! Such die einen guten Rheumatologen und finde mit ihm zusammen heraus, was dir in deinem speziellen Fall hilft, aber ich kann dir jetzt schon garantieren, MMS wird es nicht sein. Einem ohnehin schon geschädigtem Körper auch noch Chlorbleiche/Toilettenreiniger zu zu führen ist nicht besonders clever, lies dir den Link, denEnzylexikon gepostet hat gut durch, dann wirst du dir die Frage selbst beantworten können.

@ ingewilde

Kontraste über MMS  ( Do.16.4.2015, ab 21:45 Uhr)

Schau dir im Netz den Bericht an und den spreche mit deinem Arzt durch.

Mit Rheuma bist du bei deinem Rheumatologen bestens aufgehoben.

Ich arbeite selber mit Ärzten zusammen und bin bei einigen Krankheitsbilder nicht ganz ohne Kenntnisse und behaupte jetzt hier nochmal:

Es gibt keine Medikamente die gegen alle Krankheiten helfen. Jede Krankheit bedarf eigener Behandlungsmethoden.

MMS (Miracle Mineral Supplement) ist pseudowissenschaftlicher Unsinn und kann sogar gesundheitsschädlich  sein:

https://www.psiram.com/ge/index.php/MMS

Ich weiß, dass rheumatische Erkrankungen sehr schmerzhaft sind - aber deswegen muss man nicht aus Verzweifelung irgendein Bleichmittel trinken

Vertraue lieber der Therapie eines kompetenten Rheumatologen.

So wie Wasser kein Wasserstoff ist, ist auch Chlordioxid keine Chlorbleiche, bzw. Bleichmittel. Und bei Psiram findet man sehr viele interessante Menschen, die vom Mainstream bekämpft werden, bei Psiram vermerkt zu sein ist schon fast eine Auszeichnung für Unabhängigkeit. ABer da entscheidet jeder für sich, wem er glaubt und was gut für ihn ist.

Glaube nicht dass das so eine gescheite Therapie ist, die Behandlung von Rheuma gehört in die Hände eines Facharztes. Quacksalber wollen ja nur dein Geld. Gib mal im Internet mms ein und da kannst du lesen auf was du dich einlassen würdest

ich selber habe es nicht gebraucht, aber Bekannte. Ich habe nur Positives gehört bisher, habe aber keine langzeitlichen Ergebnisse. Ich weiß nur, dass man mit niedriger Dosis anfangen muss und langsam steigern. Ich hatte mit 16 Jahren Rheuma bis ich etwa 26 war, dann änderte ich meine Ernährung auf vollwertig vegetarisch, seither hatte ich nie wieder einen Schub - und das sind nur schon 25 Jahre.

Was möchtest Du wissen?