Wenn ich jemanden Tod vorfinde in einem Altenheim was tue ich als Pflegekraft?

5 Antworten

Nichts anfassen und jemanden holen also die Vorgesetzten die kümmern sich

oder die Polizei falls der Verdacht auf Mord deutet war doch meist war es natürlich

Der Tote wird dann mitgenommen also es kommt ein Bestatter mit Wagen und legt in eine Tragesarg und dann schnell in die Kühlung das ist ganz wichtig, dann kommt nach wenigen Tagen die Bestattung, bei einer Urne dauert es länger

Ich bin keine Pflegekraft, aber ein bisschen was weiß ich.

An die Stationsleitung wenden, wenn das nicht geht dann an die Pflegeheimleitung oder dessen Sekretariat.

Als Pflegekraft solltest Du das in der Ausbildung lernen. Auch alle lebensrettenden Sofortmaßnahmen.

In jedem Fall: Kollegen Bescheid geben und Notruf absetzen. VOR allem anderen!

Ich bin mit meiner Ausbildung in 2 Monaten fertig und da ist mir aufgefallen, dass ich in dem Thema unsicher bin und deshalb informiere ich mich.

Informier' dich bei deiner PDL und deinen Lehrern!

Sowas wird manchmal auch je nach Haus anders gehandhabt - wer informiert werden muss etc.

Vitalzeichen überprüfen, Hausinterner Alarm drücken, ggf erste Hilfe. Hausarzt oder eben Notarzt anrufen, pdl und wbl informieren sowie Heimleiter und angehörige.  

also alles was ich schon bereits geschrieben habe

Also soweit ich weiß ist ein Mensch erst offiziell tot wenn der Arzt dies sagt. Vorher darfst du niemanden darüber informieren. Lg

Was möchtest Du wissen?