Wenn ein Kind im Kindergarten beim Mittagsschlaf jedesmal einnässt bekommt es dann wieder eine Windel um oder was macht man mit dem Kind?

3 Antworten

Natürlich! Oder glaubst du Erzieherinnen lassen sich auf tägliches Einnässen ein? Das kann man weder dem Kind noch dem Personal zumuten.

Ich finde man müsste sich Fall für Fall anschauen. Es kommt z.B. auf das Alter des Kindes an. Wenn es "nur" ein Ruckfall ist, und das Kind schon trocken war, würde ich es auf eine Phase oder psychische Gründe zurückführen.

Wenn das Kind während der Schlafzeiten überhaupt nicht trocken ist (also auch nachts zu Hause) würde ich noch auf eine Windel setzen, bis das Kind so weit ist.

Bei Kindern, die noch einen Mittagsschlaf brauchen, liegt es sehr nahe, dass es noch recht jung ist. Von daher: Lasst dem Knirps noch Zeit! ;-)

LG

Lise

Danke erstmal für die Antwort was machen die Erzieherinnen wenn das Kind wären dem Mittagsschlaf einnässt und sie bekommen es mit bekommt das Kind direkt eine Windel um oder?

Hallo.     

Worauf zielen deine ganzen Fragen zu Kindern und dem tragen von Windeln in der Kita?      

Sollte es vorkommen, das ein Kita-Kind einnässt, dann wird das entsprechende Vorgehen mit den Eltern besprochen.      

Liebe Grüße, FlyingDog 

Ja Entschuldigung ich möchte Erzieherin werden und deswegen diese fragen 

@SarahFragt123

Hey..., danke für deine Rückmeldung, alles gut...👍

Mir kamen nur die ganzen Fragen etwas suspekt vor und deshalb fragte ich da mal genauer nach. Dann hoffe ich, das du die Ausbildung zur Erzieherin erfolgreich schaffst.     

Es gibt tatsächlich Kinder, wo sich das Einnässen mit dem Besuch in der Kita aus unterschiedlichen Gründen wieder einstellt. Das kann das Vergessen oder auch unterdrücken sein zb. weil es spannend und aufregend in der Kita ist. Allerding werden regelmäßig Toilettengänge durchgeführt. Sollte einer Kita bzw. den Mitarbeitern so etwas auffallen, dann ist die Rücksprache mit den Eltern sehr wichtig.     

Liebe Grüße, FlyingDog 

@FlyingDog

Ok danke könnte es auch passieren das das Kind zur Sicherheit eine Windel umbekommt?

@SarahFragt123

Das ist dann durchaus möglich, ja. Die Eltern werden dann meist darum gebeten, wieder für Wechselzeug zu sorgen und ggf. die Windeln bereitzustellen.     

Liebe Grüße, FlyingDog 

@FlyingDog

Ok danke aber das ist doch für das Kind doch bestimmt voll unangenehm wenn es wieder eine Windel um bekommt und gewickelt wird oder?

@SarahFragt123

Meiner Tochter 4 haben heute ihr auch eine Windel angezogen weil sie sich ausversehen eingemacht hat

@SarahFragt123

Eine Windel wieder zu nutzen sollte tatsächlich als Notalternative gewählt werden denn einem Kind kann es, wie du richtig angemerkt hast, die Situation durchaus peinlich sein. Deshalb gilt die Ursache abzuklären und ggf. Vereinbarungen mit dem Kind zu treffen wie es sich bemerkbar machen kann. Leider erlaubt dies oft die geringe Personaldichte nicht, das sich die Kita in die Sache reinhängt. Du solltest das Gespräch mit der Kita suchen und weiteres Vorgehen abstimmen.    

Liebe Grüße, FlyingDog 

@FlyingDog

Danke aber was passiert den wenn das Kind wären des Mittagschlafes einnässt bekommt das Kind da direkt eine Windel um?

@SarahFragt123

Ggf. ja oder dem Kind werden frische Klamotten angezogen, da reagieren wie ich schon schrieb, die Kitas unterschiedlich.     

Liebe Grüße, FlyingDog 

Mein fast 4 jähriges Kind macht phasenweise in die Hose

Hallo , ich habe mal kurz eine Frage an euch, vielleicht könnt ihr mir ein Tipp geben. Meine Tochter ( bald 4) hat seit ca 3 Monaten phasenweise wieder eingenässt und eingekotet. Mir ist klar dass das normal ist, ich will mich und meine Tochter da auch nicht unter Druck setzen und gelassen bleiben. Mich wundert es halt nur sehr. Seit sie 3, ist braucht sie tags keine Windel mehr, und seit sie 3,5 auch nachts keine Windel mehr. Anfangs hat sie gelegentlich eingenäßt oder eingekotet. Seit ca 3 Monaten hat sie Tage wo sie manchmal am Tag 3-5 x einnäßt oder einkotet und dann wieder Phasen wo sie lange Zeit gar nicht einkotet. Ich schimpfe auch nicht mit ihr wenn sie einkotet, oder einnäßt , ich mache mir nur einfach Gedanken und frage mich wie ich ihr am Besten helfe. Wenn sie die ganze Nacht nicht einnäßt oder einkotet gibt es morgens eine Belohnung und wenn sie dies tagsüber nicht macht gibt es auch eine Belohnung. Ich habe sie auch schon gefragt wieso sie das macht, manchmal sagt sie , sie wolle noch einhalten. Ich weiß aber nicht ob das stimmt. Ich habe auch mit ihr geredet dass einhalten auch nicht gut ist. Manchmal habe ich auch den Eindruck sie moechte nicht auf den Wc in dem Moment lieber spielen oder so. Jetzt hatte ich schon überlegt sie jede Stunde zu bitten auf den Wc zu gehen ( sonst macht sie es selbst und wenn wir den Eindruck haben sie war lange nicht mehr da sprechen wir sie an und bitten sie auf den Wc zu gehen ). Mein Mann meinte schon mal wir sollten sie vielleicht wieder windeln, aber dass sehe ich eher als Rückschritt, dann wird sie ja noch mehr durcheinander.
Es ist halt auch komisch weil es ja die ganze Zeit super geklappt hat, es gab hier auch keine Veränderung. Sie hat noch eine 2 Jahre alte Schwester und ich beschäftige mich wirklich viel mit ihnen, sie ist auch nur einen halben Tag im Kindergarten. Ich hatte schon mal überlegt ob es damit zusammen hängt dass ich wieder schwanger bin, wobei ich aber den Eindruck habe dass sie sich auf das Baby sehr freut. Wie konntet ihr eure Kinder animieren nicht mehr einzunässen und einzukoten ? Danke für eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?