wenn ein arzt in seiner visitenkarte keinen doktortitel führt, ist er dann kein richtiger arzt?

5 Antworten

Natürlich. die Doktorarbeit gibt einen Titel, aber Arzt bleibt Arzt. Was intessiert es, ob Dein Dr. Dr. eine Doktorarbeit über Fußpilz und eine Weitere über Hämorrhoiden geschrieben hat?

Ich kenne einige Ärzte die zwar einen Dr.Titel haben, aber überhaupt keinen Wert darauf legen. Auch nicht auf ihren Visitenkarten. Sind mir übrigens die angenehmsten Ärzte.

nein, muss man nicht: das abgeschlossene medizinstudium mit staatsexamen berechtigt zur beantragung der approbation bei der landesregierung, also der staatlichen erlaubnis, als arzt die heilkunde auszuüben. die bezeichnung arzt bekommst du mit der approbation also vom staat vertreten durch das bundesland in dem du wohnst verliehen. ein doktortitel wird dir von einer hochschule mit promotionsrecht nach anfertigung einer wissenschaftlichen arbeit und einer prüfung verliehen.

das eine ist halt die qualifikation zur ausübung des berufes, das andere die wissenschaftliche qualifikation.

man kann also arzt sein ohne dr.titel, man kann auch dr.med. sein ohne die zulassung als arzt, oder man kann beides haben, wenn man die anstrengung nicht scheut.......

Die wissen, dass sie auch OHNE Titel gute Ärzte sind!!!!

Die Berufsbezeichnung Arzt ist an die Approbation (früher: Bestallung) gebunden. Das ist die Genehmigung und gleichzeitig der öffentliche Auftrag, die Heilkunde auszuüben.

Die Approbation wird unabhängig von einer Promotion erteilt, wenn die Voraussetzungen, (abgeschlossenes Medizinstudium, guter Leumund, Gesundheit) bestehen.

Was möchtest Du wissen?