Wenig Essen - Herzfrequenz

4 Antworten

Langsamer.

Deswegen ist bei Magersucht auch eine der häufigsten Todesursachen Herzstillstand. Einfach so, mitten in der Nacht.

Schwache Durchblutung, Kreislauf im Eimer, niedriger Blutdruck, und langsamer Herzschlag.

Deswegen ist auch fasten auf Dauer oder ähnliches nicht empfehlenswert, einige verkraften das nicht gut, da stirbt man schneller dran als man denkt. Und es kann auch Jahre später noch passieren, auch wenn man schon wieder zugenommen hat, weil einfach das Herz dadurch auch geschwächt wird.

LG

Langsamer, weil dein Körper am leben bleiben will und so seinen Grundumsatz herab senkt. Das gilt übrigens nicht nur für die Herzfrequenz sondern auch die Tätigkeit der anderen Organe.

Anfangs (Tag 1 - 3) schneller, da eine Stressreaktion ausgelöst wird. Dabei kommt es zu einer Verzuckerung von Körperproteinen (es wird Muskelmasse in Glukose umgewandelt - bis zu 1 kg pro Tag -, um das Gehirn mit Glukose zu versorgen, der Prozess heißt Glukoneogenese). Der Prozess findet unter Stress statt. Ein schneller Puls ist eine häufige Begleiterscheinung.

Später, wenn man noch länger fastet und sich das Gehirn sehr stark auf die Verarbeitung von Ketonkörper umgestellt hat (die in der Leber aus Körperfett hergestellt werden), ist die Ausschüttung von Stresshormonen nicht mehr erforderlich. Dann kann der Puls ggf. langsamer als vorher sein.

Wenn du generell nur zu wenig isst, kann man nichts sicher vorhersagen. Beispielsweise könnte es sein, dass du dich weiterhin kohlenhydratreich, aber fettarm und kalorienarm ernährst. Dann käme es weiterhin zu regelmäßigen inneren Energiemangelzuständen, bei denen es zu einer Stressreaktion kommt, um die erforderliche Energie aus Körpersubstanz (aus Körperproteinen und nicht Fett, wie es eigentlich sinnvoll wäre) herzustellen. Es wäre dann sogar vorstellbar, dass dein Puls wochenlang erhöht ist.

Mein Herz schlägt schneller.

Was möchtest Du wissen?