Wen darf das Krankenhaus bei Tod des Patienten informieren?

14 Antworten

Na vermutlich haben sie dich nicht erreicht (wenn du die Nummer heute auf dem Display gesehen hast) und dann deine Mutter angerufen. Ansonsten wird natürlich versucht den zu informieren, der in den Unterlagen und/oder in der Patientenverfügung als Kontaktperson und Bevollmächtigter steht. Ich bin mit meinem "Mann" nicht verheiratet und wurde trotzdem bei allem zuerst informiert und hätte auch im Zweifelsfall die Entscheidungsgewalt (via Patientenverfügung).

Möglicherweise hat dein Vater ja angegeben, dass im Todesfall seine Frau als erstes benachrichtigt werden soll. Vielleicht hat deine Mutter angeboten, euch anzurufen.

Das nur so als Idee. Ob ihre Begründung richtig ist, weiß ich nicht. Wenn allerdings alle Schwestern bestätigt haben, dass der Arzt dann anrufen würde, werden die wohl kaum gelogen haben.

Kl. Randbemerkung: Was genau ist jetzt deine Frage? 1) das, was im Titel steht, 2) ob deine Mutter recht hat oder 3) wer darf anrufen, Schwestern oder Arzt.

Das ist etwas unklar. Die Schwestern werden sicherlich aber auch die rechtlichen Vorschriften kennen, also kannst du die ja fragen.

Weißt Du, das Schlimme ist, dass meine Schwester und ich davon ausgehen, dass meine Mutter diese Situation ausgenutzt hat, um Kontakt mit mir aufzunehmen und mich dabei noch belügt. Ich denke, Du hast vollkommen damit Recht, dass meine Mutter den Anruf bei mir angeboten hat.

Ich wollte hier für mich die Situation klären. Dank z.b. Deiner Antwort weiß ich jetzt etwas mehr.

bei der Einlieferung ins Krankenhaus müssen die nächsten Verwandten angegeben werden. Da hat man dich sicher nicht angegeben, weil meistens nach der Ehefrau gefragt wird! Das Krankenhaus hat sich völlig korrekt verhalten!

Das Krankenhaus hat sich sicher richtig verhalten. Die Schwestern waren in den Tagen vor seinem Tod toll, sehr einfühlsam und immer offen für meine Sorgen.

Herzliches Beileid! Ich weiß, wie du dich fühlst! Ich habe vor 5 Jahren meine Mutter verloren.

Das Krankenhaus ruft nur die engsten Angehörigen an. Es sei denn, etwas anderes wurde vereinbart. Angenommen, ich liege im Krankenhaus, und man fragt mich, wenn man benachrichtigen soll, so kann ich immer alleine entscheiden, wem ich bescheid geben möchte. Ist dieser jemand aber nicht zu erreichen, wird der nächste Angehörige informiert.

Bei der Aufnahme des Patienten wird dort die Telefonnummer des engsten Angehörigen hinterlegt, der im Notfall bzw.Todesfall benachrichtigt werden soll. Der Arzt auf Station hat damit gar nichts zu tun. Bist du denn gar nicht traurig? Da ist doch ganz egal, wer zuerst benachrichtigt wurde. - Mein Beileid.

Vielen Dank für Dein Beileid. Ich stehe total unter Schock.

Was möchtest Du wissen?