Welches Sitzbad hilft bei Hämorrhoiden?

5 Antworten

Neben Bädern hilft auch die
optimale Sitzhaltung für die Darmentleerung auf der Toilette.
Hämorrhoidalleiden ist ja oftmals gerade bei der Absolvierung des Stuhlgangs
immer sehr schmerzhaft - je nach Größe der Gefäßpolster am Afterausgang.
Inzwischen gehe ich immer in die Hockstellung für meine Darmreinigung. Seit ich
die Hocke einnehmen, kann ich mich viel schneller und ohne starkes Presse
erleichtern. Zudem kann ich den Stuhlgang gründlich absolvieren. Mit Hilfe
eines Toilettenhockers kann man die Hocke täglich praktizieren. Also die Hocke
und weiterhin Sitzbäder machen, das finde ich zur Behandlung von Hämorrhoiden
1. Grades super. Mit der Hockstellung kann auch die Vergrößerung der
Hämorrhoiden verhindert werden. 

Kamille, Eichenrinde, schwarzer Tee oder Hamaelis können die Beschwerden lindern. Einfach mal ausprobieren. Beratung in der Apotheke zur Dosierung wäre angebracht.

Kaltes Wasser hilft. Die Blutgefäße ziehen sich zusammen. Einfach in die Dusche setzen und so lange und so kalt wie möglich abbrausen. Gruß caitya

Kamillenbad evtl.. Lauwarm.. Sonst mal in der Apotheke nachfragen..

Die Antwort von caitya ist, soweit ich weiß und lese, nicht richtig. Nur warme oder sehr warme Sitzbäder (in jedem Fall jedoch kein kaltes Wasser). Keine Chemie auf die Hämorrhoiden auftragen, d.h. keine chemischen Badezusätze oder Duschgels. Am besten Sitzbäder mit basischen Badesalz verwenden, davon riet mit auch die Apotheke vor Ort. Hier findet man das Salz und weitere Tipps dazu: http://www.basisches-badesalz.com

Ansonsten auf das Toilettenpapier achten, d.h. weiches und ungebleichtes Papier verwenden (Tupfen nicht fest wischen). Die Tipps Schwarzer Tee, Eichenrinde, Kamille sind i.O. und können indiv. ausprobiert werden. Bei der Ernährung ist auf ballaststoffreiche Nahrung zu achten (Vollkornbrot usw.)

Mir hat es geholfen, war ein Tipp von meinem Apotheker.

Kalte Waschungen sind nach meiner Erfahrung aber auch sehr empfehlenswert. Am besten nach jedem Stuhlgang, z.B. in einem Plastikeinsatz für die Toilette. Ist auch hygienischer und beugt Entzündungen vor.

Was möchtest Du wissen?