Welches Shampoo bei Psoriasis (Schuppenflechte)?

8 Antworten

Babyshampoo hat bei mir auch nur wenig geholfen. Mir wurde aber vom Arzt ein Supermittel verschrieben, das immer prima hilft und man braucht nur ganz wenig davon, deswegen hält es auch recht lange. Das Mittel heißt Xamiol, ist zwar auch ein Betamethason-Mix, hilft aber prompt. Es ist recht teuer (ca. 60,- Euro), hält aber fast ein Jahr oder länger. Ich habe mir ein Privatrezept geben lassen, da sich der Arzt nicht überzeugen ließ, ein Kassenrezept auszustellen. Lohnt sich aber.
Allerdings nehme ich es nur für den Kopf, hilft aber an anderen Stellen (Ohr) auch.


Uh 60 Euro sind schon viel...aber wenn das wirklich hilft, werd' ich mich danach unschauen. Ist das eine Creme?

@Wuselwuermchen

Eher ein Gel mit einer Spitze oben drauf, so kann man das gezielt auftragen. Aber frag doch erst mal den Arzt nach einem Rezept. Sag du hast das mal probiert (von einer Bekannten) und es hat geholfen.

Ich mache seit einigen Monaten eine UV Therapie in einer Lichtkabine bei meinem Hautarzt. Die Flechte ist überall besser geworden und auch am Kopf/Haaren. Seitdem benutze ich wieder ein 0815 Anti-Schuppen Shampoo von Schauma.

Von dem hab ich schon gehört! Aber wie kommt das an die Kopfhaut? Ich dachte das kommt nur an unbedeckte Hautstellen?

@Wuselwuermchen

Ich habe ziemlich kurze Haare.

Eine Bekannte mit Schuppenflechte und langen Haaren benutzt einen UV-Kamm (vom Hautarzt verschrieben). Das funktioniert bei ihr auch sehr gut. Allerdings ist die regelmäßige Anwendung wichtig.

@Schrader

Ich werde meinen Arzt das nächste mal darauf ansprechen. Gibt's diesen Kamm dann bei ihm, oder muss ich mir den kaufen?

@Wuselwuermchen

Du bekommst ein Rezept (ich unterstelle mal das du gesetzlich versichert bist) vom Arzt und damit musst du in ein Sanitätshaus gehen und bekommst den Kamm dort. Evtl. müssen die den dann erst bestellen.

Mein Ex hatte sehr gut Erfolge mit Brennesselsaft. Erst einwirken lassen, dann mit einem milden Shampoo waschen. Mit Honig z.B.

Weißt du wie er das genau gemacht hat? Meinst du mit Brennesselsaft den Tee oder wirklich Saft?

@Wuselwuermchen

Wirklich Saft, wir haben sie selber gesammelt und ausgepresst. (Handschuhe nicht vergessen)

Wie Schrader schreibt, ist eine UV Thrapie nicht das schlechteste. Dafür brauchst du dann, wenn du es selbst zuhause machen willst, schon einen sehr guten UV Strahler.

@Plattenspeeler

Wie presst man so etwas aus?

Das Problem bei mir ist leider, dass ich maximal einmal im Monat nach Hause aufs Land fahre (Student mit wenig Geld^^) und die restliche Zeit in der Stadt bin..da findet man nicht so leicht Brennessel :)

@Wuselwuermchen

Eine ganz normale Saftpresse. Wenn du einmal im Monat aufs Land fährddt, sammle genügend und presse soviele aus das der Saft für 4 Wochen reicht. So 0,5 l dürften reichen. Dafür braucht du schon eine ganze Menge Brennesseln. Probiers mal 2 Monate aus und schau ob du einen Erfolg siehst.

@Plattenspeeler

Ich hab keine Ahnung, ob wir sowas daheim haben, aber ich glaub daran scheiterts sicher nicht. Danke! Ich werds sicher ausprobieren :)

FUENTE Herbal Bath, ohne Parabene, Sulfate, etc. .... wirkt entzündungshemmend, vermindert die Schuppenbildung. Beruhigt insgesamt die Kopfhaut 

Ich denke mal das ein Hautarzt dir da gut weiterhelfen kann.

Ich war schon sehr oft bei Hautärzten (hab das seit ich 3 Jahre alt bin), aber die konnten mir irgendwie nie weiterhelfen. Die meisten nehmen mich nicht ernst und verschreiben (wie schon oben gesagt) nur Cortison und Shampoos, die mir nicht gut tun

Was möchtest Du wissen?