Welches Schmerzmittel spritzen Rettungsleute?

5 Antworten

... das wird dir hier wohl keiner beantworten können, außer vielleicht (?)

Rettungssanitäter

Also Rettungssanis geben schonmal überhaupt keine Medikamente. Wenn überhaupt der Rettungsdienst, dann macht das der Rettungsassistent/Notfallsanitäter. Sonst der Notarzt

@Erenenenen

ist mir schon selbst klar, aber der könnte wissen welche Präparate

da verabreicht werden.

Kommt ja auf die Schmerzen und die Verletzung und den Zustand an...

Darf der Patient nicht das Bewusstsein verlieren (Kopfverletzungen zb) fallen Morphium und andere Opiate raus.

Geht es um Entzündung, helfen Opiate ebenfalls nicht. Da gibt man eher Novalgin oder NSAR.

Ist der Kreislauf im Eimer, gibt man wenn möglich kein Opiat, weil die den nur weiter senken.

Blutet der Patient stark, fällt alles raus, was das Blut verdünnt.

Hat er Bluthochdruck oder Herzkrankheiten, gibt man nichts, was "verstopft"...

Geht es um Krämpfe wie Blähungen/Obstipation, gibt man eher Krampflöser wie Buscopan, zur Not Novalgin.

Verträgt der Patient Novalgin nicht, muss man ausweichen.

Krampfanfälle behandelt man eher mit Lorazepam.

Brüche sind idr mit Opiaten gut zu versorgen, bei Magengeschwüren aber wirkungslos.

Ich denke, das Prinzip ist klar.

Nicht umsonst haben die Leute eine Ausbildung und nicht umsonst wird bei Polytrauma direkt der Notarzt mit bestellt.

Vielen Dank!

Gern. Dosis hängt übrigens auch von Schmerz, Verletzung und Zustand ab. Und vom Patienten, ein 25kg Kind bekommt weniger als der 120kg Football-Spieler ;)

Streng genommen keins. Nur Ärzte dürfen das. Im Rahmen von §34 und §35 STGB kann man zB. Dormicum geben. Oder Morfine. Oder Opiade

Wie viel mg verabreichen die Leute dann?

@Philipwenzel

Kommt auf den Patienten an. Meistens eher wenig, zB. 1 mg Novalgin I.V und 1 mg in die Infusion 

@Erenenenen

1 mg Novalgin? Mit Sicherheit nicht! Dann können sie es auch direkt sein lassen, bei der Gabe von 1 mg Novalgin ist der Effekt gleich Null. Selbst bei Säuglingen werden 50 - 125 mg als Einzeldosis gegeben.

@Messkreisfehler

Die Notärtzin war auch Mist. 😒Wenn die unbedingt so Spritzen will bei nem Gurttrauma ist das nicht mein Problem... 

Hab das diskutieren aufgegeben 

@Erenenenen

Oh, sry, war ein Gramm, nicht Milligramm

Das Schmerzmittel ist im Krankenwagen in einem kleinen Tresor, da niemand unbefugten dran kommt. Und sie spritzen es dir mit einer Spritze

Ja, aber was für Schmerzmittel? Wie nennt sich das? Und wie viel mg spritzen die?
Welches Schmerzmittel haben die in ihren Rettungstaschen?

Sicher Opiate. Deshalb Tresor. 

Was möchtest Du wissen?