Welches Schmerzmittel ist bei Kater / Kopfschmerzen durch Alkohol am ehesten empfehlenswert?

5 Antworten

Hallo Wayneseyfert,

da hat wohl jeder seine ganz eingenen Methoden und welches Schmerzmittel im Einzelfall am besten angewendet wird, bespricht man am besten mit dem Apotheker/ der Apothekerin seines Vertrauens... .

Die Nachwirkungen einer feuchtfröhlichen Nacht können äußerst unangenehm sein -  dumpfer, hämmernder Kopfschmerz, ein flaues Gefühl im Magen, dazu noch Schwindel und ein trockener Mund.

Die Kopfschmerzen und weitere Folgeerscheinungen sind meist in einem Flüssigkeits- und Elektrolytmangel begründet. 

Um dem Flüssigkeitsverlust entgegen zu wirken, sollte viel Mineralwasser getrunken werden. 

Ein Katerfrühstück mit Rollmops und Salzhering (wie schon geschrieben wurde) sorgt für den Nachschub an Elektrolyten. Auch eine Brühe hat sich als „Katerkiller" bewährt.

Zudem können ein Gang an die frische Luft, Wechselduschen und Fruchtzucker, wie er zum Beispiel in Traubenzucker vorkommt, helfen.

Gegen Kopfschmerzen hilft einigen Betroffenen auch ein Kaffee mit Zitronensaft: Trinke einen schwarzen Kaffee mit einem Schuss Zitronensaft. Koffein hemmt die Freisetzung der Schmerzhormone (Prostaglandine), Zitrone beschleunigt diese Wirkung.

Am gesündesten ist es natürlich, wenn so wenig getrunken wird, dass überhaupt erst gar kein Kater entsteht.

Julia
vom Dolormin® Team
www.Dolormin.de/pflichtangaben

Vor dem Trinkgelage eine Ibuprofen 400mg einnehmen und siehe da am nächsten Tag Top Fit und sollte man sich doch schlapp fühlen viel Wasser eine Multivitamin Kapsel und ein Spaziergang

Rollmops hilft.Und viel viel Mineralwasser.

Kommt er mit Rollmops

@GoxTar

Genau damit kommt Er

Naja, aufpassen sollte man auf jeden Fall bei Paracetamol. Dieses ist bei Kopfschmerzen, verursacht durch übermäßigen Alkoholkonsum, nicht empfehlenswert, da es bekanntermaßen die Leber beansprucht. Diese ist in solch einer Situation aber ohnehin schon sehr angegriffen, von daher sollte man zu „schonenderen“ Schmerzmitteln wie z.B. Ibuprofen greifen.

Vorbeugen ist besser. Wenn du bereits mit jedem Bier oder jedem Glas Wein oder Schnaps ein Glas (Mineral-) Wasser dazu trinkst, ist dein Körper am nächsten Morgen nicht so ausgetrocknet und du musst nicht diesen bösen "Brand" zu löschen. Weil die Nieren mehr Flüssigkeit ausscheiden um den Alkohol raus zu spülen, brauchen sie mehr "leere" Flüssigkeit ohne Promille dazu. Probiers mal aus.

Weiters solltest du auf die gute Qualität des Getränks achten. Billige "Fusel" haben einen höheren Anteil von minderwertigen (Methyl-) Alkohol. Dieser wird in der Leber zu giftiger Ameisensäure abgebaut und verursacht grausame Kopfschmerzen. Bei grösseren Mengen davon kann das zu schweren körperlichen Schäden führen! Nerven, Augen und innere Organe. Im Ausland kommt es durch diesen Industrie-Alkohol auch immer wieder zu Todesfällen.

Was möchtest Du wissen?