Welches Nackenkissen zum Schlafen ist laut Testbericht empfehlenswert?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi freenation. Leider kann man da keines wirklich empfehlen, da jeder wieder andere Bedürfnisse hat. Z.B. hast du eine Schulterabsenkung in der Matratze oder nicht, bist du gross, oder klein, wie schwer etc.. Es reicht auch nicht im Sanitätshaus kurz mal auf ein Kissen zu liegen. Am besten 1 Woche zu Haus ausprobieren. Wobei man am Anfang auch Schmerzen bekommen kann, wegen der ungewohnten Lage.

Ich habe schon so viele Kissen ausprobiert, vom billigsten bis zum teuersten (Tempur Sonata) und noch immer habe ich keines, dass wirklich passt. Immer wieder ausprobieren, bis du das Richtige gefunden hast.

Lieber Gruss - Noona

Sorry mit Tempur kann ich nix anfangen und leider gibt es auf diesen Gebiet sehr viel Fehlkäufe, die dann reuer kommen.
Ich empfehle Dir ein verstellbares mit nicht zu breiten Wulst, es sei denn du bist ein Langhals. Der breite Wulst verhindert auch das umdrehen um es von der anderen Seite zu verwenden. Denn Dadurch hat dann nur der Kopf
auf dem Kissen platz und der Hals Hängt in der Luft ähnl. wie bei den Viskokissen.
Also angenehm aber stützend für den Hals, richtiger anatomiegerechte
Ausformung, gute Belüftung damit kein Hitzestau entstehend kann
und wie gesagt höhenverstellbar. Schau Dich mal um nach HWS-Kissen v.Lu

Tempur-KIssen (erhältlich in spez. Bettenhäusern) sind unschlagbar gut, aber nicht billig. Habe seit Jahren keine Nacken/Schulter/Armprobleme mehr, nachdem ich mich dafür entschieden habe.

Auch das am besten getestete Kissen taugt nicht, wenn es für dein Problem nicht richtig ist oder es deinem Schlafgefühl nicht entspricht.

Der Rat mit dem Sanitätshaus ist gut. Ausprobieren musst du letztendlich selbst, evtl. auch mit dem Risiko Falsches gekauft zu haben.

ICH WÜRDE DIR EMPFEHLEN KEIN KISSEN NUR NACH EINEM TESTBERICHT ZUKAUFEN. IN EINEM FACHGESCHÄFT RICHTIG BERATEN LASSEN UND VIELLEICHT EIN KISSEN ZUR PROBE MITNEHMEN.WICHTIG BEI EINEM KISSEN IST, DAS DIE NACKENWIRBELSÄULE OPTIMAL GESTÜTZT WIRD.

 - (Gesundheit, schlafen, Ratgeber)

Keine Erinnerung, wach gewesen zu sein...

Ich habe innerhalb der letzten Woche beim Aufwachen mehrmals eine Ähnliche Erfahrung gemacht und weiß nicht, was ich tun soll: Ich habe unter der Woche (wenn Schule ist) eigentlich einen ziemlich festen Tagesrythmus und benötige meist nichteinmal einen Wecker, weil mein Biorythmus mich "automatisch" weckt. Jetzt habe ich allerdings Ferien und wache die letzten paar Tage immer gegen 14:00 auf. Ich habe also Wecker gestellt, aber irgendwie bemerke ich sie nicht und schlafe einfach weiter bis ca. 14:00 (Solange habe ich bisher noch nie geschlafen o.O) Das hat auch Konsequenzen vonseiten meiner Eltern gehabt, sodass die jetzt nichmehr so wirklich gut auf mich zu sprechen sind, weil sowas halt normalerweise nicht passiert, trotzdem ich um die selbe Zeit wie immer schlafen gehe (ca. 2:00-2:30) wache ich 6 Stunden zu spät auf.

Doch das eigentliche Problem ist noch eine Nummer größer. Ich habe meinen Eltern klargemacht, dass sie mich halt wecken sollen und das haben sie auch getan, aber ich habe absolut keine Erinnerung daran, wach gewesen zu sein. Sie haben ausführlich beschreiben können, dass ich wach war und sogar auf einige Fragen geantwortet haben soll und im Bett gesessen (statt gelegen) haben soll. Ich hingegen kann mich an nichts dergleichen erinnern. ca. 14:00 ist immer die Zeit, um die ich als erstes wirklich so wach bin, dass ich aufstehe. Und normalerweise stehe ich sofort auf, wenn ich merke, dass ich wach bin (also man muss mich nicht mit nem Eimer Wasser überschütten, damit ich aufstehe, ich muss halt nur angestupst werden, bis ich langsam die Augen öffne). Ich habe auch festgestellt, dass ich meine Wecker sehr wohl mitbekommen habe und auch ausgeschaltet habe, also ich war definitiv mehrmals wach.

Jetzt weiß ich nicht sorecht, was ich tun soll, oder was ich verändern soll, damit ich rechtzeitig aufstehe, heute werde ich mehrere Wecker stellen und sie so laut wie möglich auf einen vom Bett entfernten Tisch stellen, sodass ich aufstehen muss. Bitte nicht: "Geh früher schlafen", das funktioniert auch nicht, weil ich wenn ich mich z.B. gegen 0:00 ins Bett lege mindestens noch eine Stunde wach liege, eher länger, weil ich nicht einschlafen kann. Hoffe, ihr habt das Problem verstanden und könnt mir helfen,


Aragog007

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?