Welches Mundwasser tötet Bakterien im Mund ab?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Aber Achtung: Antibakterielle Mundwässer nicht auf Dauer benutzen. 1. Töten sie auch die "nützlichen" Bakterien und 2. gibt es einen seltsamen Effekt, dir kann so eine Art "Pelz" auf der Zunge wachsen (den man sogar mit einer Schere beschneiden kann!). Der geht wieder weg, wenn du das Mundwasser absetzt, aber es ist sehr lästig. Ich habe das selbst erfahren müssen, hatte vor einigen Jahren Zungenkrebs und da war das eine der Begleiterscheinungen der versuchten Behandlungen, die ich hatte, bevor ich endlich die Diagnose bekam.

Also hilft im Prinzip nur die professionale Reinigung? und das regelmäßig! ;-)

@Mori100

Das ist wohl so, ja. Aber es gibt noch einen Tipp (von meiner Zahnärztin), der ist allerdings nicht sehr angenehm anzuwenden (finde ich): 1 Teelöffel Olivenöl täglich einmal, egal wann, aber nicht direkt vor dem Zähneputzen, 1 Minute lang mit der Zunge durch die Zahnzwischenräume drücken, also sozusagen den Mund damit intensiv spülen. Das hilft gegen Entzündigungen, die ja als Folge der Beläge an den Zahnfleischrändern und in den Zahntaschen die Ursache für Parodontose sind.

@sididela

Das habe ich auch schon mal gehört. Ich finde das gar nicht sooo schlimm! Ich werde es weitergeben. ;-)

Hallo, jedes Mundwasser tötet mehr oder weniger Bakterien ab, leider auch "die Guten". Einige sehr gute Mundwasser verfärben die Zähne, oder bilden- insbesondere abends angewendet- einen eigenen Belag auf den Zähnen, wenn man sie über einen längeren Zeitraum benutzt, also nicht 1x, 2x für akute Entzündungen. Bei Paradontose ist eine längere Anwendung leider unumgänglich. Besser ist es wohl zu einer guten (teuren) Zahncreme zu greifen, z. B. "Parodontax" , und die proffessionelle Zahnreinigung statt einmal jährlich, alle drei Monate durchzuführen, auf Fruchtsäure möglichst verzichten, mindestens 3x wöchentlich Zahnseide ; ( . Wenn man das Gefühl hat, beim Zähneputzen immer wieder unbewußt zu hart aufzudrücken, dann auf die elektrische Zahnbürste erst einmal (bei Zeitdruck) im täglichen Gebrauch zu verzichten. Parodontose entsteht schleichend, genauso viel Geduld braucht man, um diese zumindest zu stoppen, wenn auch das bereits zurückgegangene Zahnfleisch sich bekanntlich nicht wieder neu bilden soll.

zahnpasta und mundwasser, die bakterien töten, machen keinen sinn, denn die schädlichen teile der mundflora - die meisten davon braucht die schleimhaut dringend - also die schädlichen sind es, die am schnellsten nachwachsen! lieber ohne bektericzide zusätze, zb von wala oder weleda aus der apotheke.

Danke für Eure schnellen und hilfreichen Antworten!!!!

Chlorhexamed, gibt es als alkoholfreie Lösung (200ml) und auch als Gel (50g). Wurde mir vom ZA nach Ziehung von 3 Zähnen (aua) empfohlen.

Danke für Eure schnellen und hilfreichen Antworten!!!!

Also ich nehme immer Hexoral, dass hilft bei mir sogar bei Mandelentzündung! :)

Danke für Eure schnellen und hilfreichen Antworten!!!!

Was möchtest Du wissen?