Welches Klima ist besser für Asthma-Patienten?

5 Antworten

Ich habe ein ziemlich schweres Asthma bronchiale und gehe deshalb öfters im Jahr ans Mittelmeer. Speziell in Griechenland habe ich absolut keine Beschwerden, benötige keine Sprays oder Cortison. Sobald ich zurück in Deutschland bin geht es mir sehr schlecht. Selbst Ost-u. Nordsee helfen bei mir nicht.

Am wenigsten Asthma - Beschwerden habe ich im Urlaub in den USA, weil dort die Luft viel sauberer ist als in Europa.Es liegt wohl daran, dass in den USA kaum Dieselautos fahren. Ich habe einen Zusammenhang mit meinem Asthma und Dieselfahrzeugen festgestellt!

du kannst eine Kur machen entweder alpen oder meerich habe beides gemacht und bei mir hat die kur in den bergen mehr genützt als am meer wahrscheinlich weil auch meinem Vater(auch Asthmatiker) das Alpenklima besser bekommtaber nur weil bei mir berge mehr genützt hat muss das bei anderen auch so sein finde einfach für dich selber raus was dir besser bekommt

ich kann mich frankschulze9 nur anschließen. definitiv höhenluft. was mich, als ich es zum ersten mal gehört habe, sehr gewundert hat, ist, dass meeresluft gar nicht gut für asthmapatienten ist. kann man sich als nicht asthma geplagter kaum vorstellen, finde ich.

Also, meine Mutter hat leichtes Asthma und chronische Bronchitis und ihr hilft die etwas mildere Seeluft (Ostsee; oder im Süden -> Madeira, Zypern u.a.) oder überhaupt salzige Luft wie in Gegenden mit Salinen -> Bad Soden. Höhenluft hilft ihr auch etwas.

Wenn ich Dir mal nen Tip geben darf: man kann auch was gegen Asthma tun.

http://www.care4you-consulting.de/Asthma-Atemwege.php

Ne gute Freundin hat mir davon erzählt. Sie hat nach einiger Zeit gute Resultate erzielt. Aber lies es selbst.

Was möchtest Du wissen?