Welches Instrument ist leicht zu erlernen?

5 Antworten

Blockflöte, vielleicht auch noch Klavier oder Gitarre, wobei es bei den letzten 2 schon ein paar Jahre dauert bis es sich gut anhört. Ich hab selbst Blockflöte gespielt aber nach 4 Jahren war ich halt komplett fertig und konnte alles, irgendwann wird es dann langweilig, ich finde es lohnt sich etwas mehr zeit und geld für Klavier oder Gitarre zu investieren.

Ich hab auch einige Jahre Geige gespielt, aber bei so Streichinstrumenten dauert es schon sehr lange bis es sich gut anhört, weil man den Ton komplett selber machen muss (Sitzt der Finger auf der Saite zum Beispiel auch nur einen mm falsch hört sich das schon nicht mehr so gut an) Man muss also ganz genau hören können ob der Ton stimmt oder nicht, bei mir war Geige das 4. Instrument, mir ist es also nicht ganz so schwer gefallen, aber ich glaub als Anfänger ist das (und auch andere Streichinstrumente) nicht das richtige Instrument.

Also ich empfehle Gitarre oder Klavier, vielleicht auch Schlagzeug oder etwas ähnliches, hoffe ich konnte helfen :)

Klavier ist relativ einfach, da du kein besonderes Feingespür brauchst, zB um die Töne zu treffen. Andererseits: jedes Musikinstrument fordert viel Zeit und Mühe. Also such dir am besten etwas aus, was du vom Klang gerne magst, sonst lohnt sich der Aufwand nicht und du verlierst schnell die Lust!

Ich tippe auf triangel.

Jedes orchester hat mindestestens eine, also schon wichtig. Und das kann man schon auch falsch machen, oder dein einsatz verpassen.

triangel solo https://www.youtube.com/watch?v=9XDRb-3jU6U

Das ist von vielen Faktoren abhängig. Ich glaube kaum, dass es DAS am leichtest zu erlernende Instrument gibt. Außer vielleicht der Triangel.

Generell bilde ich mir ein, dass alle Instrumente, bei denen man den Ton suchen muss (z. B. Violine) schwerer zu erlernen sind, als die, wo die Töne fest vorgegeben sind (z. B. Klavier, Gitarre).

Aber da ich kein einziges Instrument beherrsche (nur meine Stimme, und das auch nur rudimentär im Gesang), könnte ich völlig falsch liegen.

Violine und Gitarre sind von den Noten und der Fingerstellung gleich. Nur streicht man bei der Violine und bei der Gitarre zupft man. Wie schwer die Gitarre zuspielen ist, weiss ich nicht aber Violine ist schon eine Herausforderung.

@xmrsbora

Bei der Gitarre sind in der Regel Stege, die dir helfen, die Note zu finden, auch wenn du einen halben Zentimeter daneben liegst. Durch die Stege kommt in dem Bereich zwischen zwei Stegen immer derselbe Ton. Finde ich einfacher als bei der Violine die Töne exakt treffen zu müssen.

Ist ein gravierender Unterschied, nicht nur Zupfen und Streichen.

Es geht um eine Gitarre, keine E-Gitarre oder einen E-Bass.

@Thirteeen

Ok danke, das wusste ich nicht. Dann ist es sicher einfacher, als bei der Violine

@KarlKlammer

Danke für die Korrektur. Aber mit dem Begriff "Bünde" kann man es sich schwerer vorstellen, deshalb habe ich "Stege" geschrieben.

Wenn du etwas extrawagand sucht und dir der Preis nicht soooo wichtig ist würde ich dir Harfe empfehlen

•sie klingt immer schön •ich finde sie ist leicht Zuspielen

Ich empfehle eine pedalharfe :)

Was möchtest Du wissen?