Welches Datum gilt bei einer Kündigung per Einschreiben, Tag der Absendung oder Tag Eingang?

3 Antworten

Es gilt das Datum des Eingangs bei der Krankenkasse. Das ist ja keine Teilnahme an nem Preiausschreiben.

Der Tag des Poststempels gilt und danach ist die Post verantwortlich für die Sendung. Es scheint dass die Post genug Zeit gehabt hat deine Kündigung rechtzeitig zu liefern. Du sollst mit der Quittung zur Post und Krankenkasse gehen und verlangen dass die die Fehler korrigieren und ersetzen.

Es gilt das Datum der Empfangsbestätigung. Sonst könnte ja jemand rechtsgültig kündigen ohne das der Brief jemals zugestellt wurde.

''Der Tag des Poststempels gilt und danach ist die Post verantwortlich für die Sendung.''

Nö, das ist ganz schlicht und ergreifend, falsch.

3 Werktage nach Einwurf gilt das Schreiben als zugestellt. Und genauso wurde es Dir von der Krankenkasse bestätigt. Was hat Dich davon abgehalten die Kündigung am 28 zu schicken?

Habe genau am 31.ein Schreiben erhalten, indem eine Erhöhung angekündigt wurde. Ziemlich clever....So kassiert die Kasse 1 Monat länger.

Probleme in der Altenpflegeausbildung, möchte zum Psychologen kann ich das?

Hallo ihr lieben ich bin die Louisa und bin 1.lehrjahr meiner Altenpflegeausbildung ! Leute ich habe Extreme Probleme da in dem Heim wo ich Arbeiten muss ! Seit dem es eine Neue Stationsleitung gibt ist alles schlecht geworden ! Ich habe Angst um alles wehe ich vergesse einmal einem Bewohner die Hörgeräte aufzusetzen Man wird angebrüllt und Dumm angemacht die Stationsleitung zieht ein Gesicht da kriegt ihr Angst ich muss wirklich sagen ich habe Probleme ich träume nachts von der Arbeit nur schreckliche Sachen ich kann kaum schlafen bin bis nachts 2 - 3 Uhr nachts wach nur weil ich Angst habe um 6 Uhr morgens mein Dienst anzutreten bloß nichts Falsch machen! Ich habe angefangen immer wieder mal Angst in mir zu bilden also wirklich Todesangst diese Angst kommt einfach von nichts aber kriege ich nur wenn ich an die Arbeit Denke also auch wenn ich Frei habe und denke daran habe ich Angst einfach nur Angst Vilt das sie mich kündigen weil ich eventuell eine große Klappe habe oder so ich möchte aber NIEMALS aufgeben ich möchte das zu Ende bringen !!!! Aber ohne Hilfe wird es wirklich nicht mehr !!! Auch diese Ungerechtigkeiten gegenüber den Bewohnern ich kann es nicht mehr sehen wie kann man nur die Alten Leute so quälen ?? Ich habe mir gedacht ich gehe mal zum Psychologen aber keine Ahnung wie ich es machen soll und die sind Mega teuer kann mir mal einer Helfen ? Oder Tipps geben wie ich diese Ignoranz und Wut ignorieren kann also von den Mitarbeitern und Chef ? Ich kann wirklich nicht mehr ... und immer Krankenscheine nehmen möchte ich auch nicht !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?