Welcher Heilstein hilft gegen Menstruationsbeschwerden?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mondstein

Aber google ruhig nochmal das Wirkungsspektrum, es gibt da viele Infos, auch Kaufratgeber usw.

Und lass dich nicht über den Tisch ziehen, die sind nicht teuer!

Eben war die Frage weg und nun ist sie wieder da? Versteh ich nicht, aber egal.

Was mir noch eingefallen ist, Lapislazuli soll auch gut wirken.

@Moonie1970

Speziell zu Menstruationsbeschwerden hab ich jetzt keine Angaben. Aber schau dich doch mal da um, gibts viele Informationen zur Heilwirkung und Edelsteine: http://www.edelstein-halsketten.de/heilsteine/ ansonsten ist es wohl eher eine Glaubenssache ;)

Mondstein, Karneol, Gagat, Chrysokoll... aber Regelbeschwerden haben tiefgehende Ursachen, wie Probleme mit der eigenen Weiblichkeit, Schmerz über Diskriminierung, schlechte und unverarbeitete Erfahrungen (in diesem oder früheren Leben) und ähnliches. Außerdem sollte man sich darüber im Klaren sein, was die Menstruation ist, nämlich eine Reinigungsphase, die sich anbietet, um mit all diesen Dingen (und noch mehr) aufzuräumen. Gagat habe ich z.B. aufgeführt, weil er unverarbeitete Trauer hochholt, die dann verarbeitet werden kann. Steine können bei inneren Schritten helfen, aber diese Schritte selbst zu tun, bleibt einem deswegen nicht erspart.

Dolormin (für Frauen) hilft sehr gut. Dann eine Wärmflasche schnappen und ab ins Bett.

MAGNESIT: Er macht listig, lehrt nachzugeben - ohne zu verlieren. Er bringt Gelassenheit, du kannst viele Dinge einfach laufen lassen - ohne dich zu erregen. Magnesit entsäuert, entspannt, lindert Krämpfe (Menstruationsschmerzen) und Verspannungen.

MALACHIT: Der wird Gefühl in dein Leben bringen, er wird aber auch bei Sexualproblemen helfen. Er regt die Phantasie an, bringt Glück und Harmonie in der Partnerschaft. Malachit entgiftet das Bindegewebe, regt die Leber an, macht das Gehirn leistungsfähiger und hilft bei Rheuma, Menstruationsbeschwerden und Krämpfen.

MONDSTEIN- Beruhigung und Reinigung ; fördert die Hellsichtigkeit, Intuition und Träume Schafft bei Frauen ein natürliches, kräftiges hormonelles Gleichgewicht Gegen Menstruationsschmerzen

PYRITSONNE – Befreiung; ihre Träger machen sich von der Vergangenheit, eingefahrenem Verhalten und Denken frei Beruhigt und befreit das vegetative Nervensystem und das Herz (über Nabelchakra aufgelegt) Stoppt Überproduktion von Magensäure Leber, Galle, Darm werden gekräftigt Lindert Menstruationsbeschwerden Während der Wechseljahre (Hitzewallungen)

Schau mal unter anderem: http://www.beepworld.de/members56/aeneana/heilsteinewirkung.htm

Also mir hilft da ein Wasserstab mit einer Kombination von Malachit, Magnetit und Hämatit sehr gut. Den Stab reinigt man unter fließendem Wasser und legt ihn dann für mehrere Stunden in eine Karaffe mit Wasser, welches man anschließend trinken kann. Was aber noch besser hilft ist MSM. Da Schwefel im Körper fehlt, hat man Schmerzen. gleicht man es aber mit MSM (Schwefel) wieder aus gehen die Schmerzen sofort weg. ich hab 8 Stck davon eingenommen und ein paar Minuten gewartet, dann waren die Schmerzen komplett weg. Und das ist keine gruselige chemische Substanz, sondern ein natürliches vorkommen im Körper. ein Nahrungsergänzungsmittel wie man so will. Es ist total harmlos, weswegen man ruhig mehr davon nehmen kann, aber nie mehr als 20 Stck.

https://www.amazon.de/gp/product/B01BM8XD7A/ref=oh_aui_search_detailpage?ie=UTF8&psc=1

Zusätzlich zu einem Stein könnte deine Freundin auch Magnesium oder Mönchspfeffer versuchen, oder hat sie das schon?

Gerade eine Mönchspfefferkur konnte vielen Frauen schon helfen.

Was möchtest Du wissen?