Welchen Sinn hat das Leben überhaupt?

5 Antworten

Hallo Sirius654,

die Frage nach dem Sinn des Lebens stellen sich Menschen schon viele Jahrhunderte lang. Diese Frage ist durchaus berechtigt, da in der Regel alles, was wir kennen, einem Sinn und Zweck zugeordnet ist. Wie aber kann man dahinterkommen? Nun, allein durch Überlegung und Nachsinnen kann man den Sinn des Lebens nicht finden. Aus diesem Grund sollte auch derjenige mit einbezogen werden, der uns Menschen gemacht hat. Müsste man nicht vernünftigerweise annehmen, dass er bei der Erschaffung des Menschen einen bestimmten Zweck verfolgte? Die Bibel gibt auf all diese Fragen deutliche und zufriedenstellende Antworten.

Einen ersten Hinweis findet man in einer Anweisung, die Gott den Menschen kurz nach Ihrer Erschaffung gegeben hatte. Sie lautet: "Auch segnete Gott sie, und Gott sprach zu ihnen: „Seid fruchtbar, und werdet viele, und füllt die Erde, und unterwerft sie [euch], und haltet [euch] die Fische des Meeres und die fliegenden Geschöpfe der Himmel untertan und jedes lebende Geschöpf, das sich auf der Erde regt.“ (1. Mose 1:28). Als Gott den Menschen diesen Auftrag gab, befanden sie sich im Garten Eden, dem ursprünglichen Paradies. Gemäß diesen Worten war es also die Bestimmung des Menschen, zusammen mit all den nachfolgenden Generationen das bestehende Paradies zu erweitern und nach und nach auf die ganze Erde auszudehnen. Zudem wären sie, da sie an Körper und Geist vollkommen waren, weder alt und krank geworden, noch hätten sie irgendwann sterben müssen.

Auch wenn die ersten Menschen die Entscheidung getroffen haben, eigene Wege zu gehen und ihr Leben unabhängig von Gott zu führen, hat Gott dennoch sein ursprüngliches Vorhaben niemals aufgegeben. Nach wie vor hat er das Ziel im Auge, aus unserer Erde eines Tages ein Paradies zu machen. Jeder, der sich schon heute darum bemüht, im Einklang mit Gottes Vorhaben zu leben, stellt fest, dass sein Leben dadurch sinnvoll und befriedigend wird. Den Sinn im Leben kann man also gemäß der Bibel dann niemals finden, wenn man sein Leben unabhängig von Gottes Willen führen möchte.

Dazu sagt die Bibel: "Der Abschluss der Sache, nachdem man alles gehört hat, ist: Fürchte den [wahren] Gott, und halte seine Gebote. Denn das ist des Menschen ganze [Pflicht]. (Prediger 12:13) Es geht jedoch nicht darum, Gott allein aus einem Pflichtgefühl oder aus Furcht vor Strafe zu dienen. Vielmehr geht es darum, als irdisches Geschöpf zum Schöpfer eine enge Beziehung einzugehen. Dies kommt auch durch das wichtigste aller Gebote zum Ausdruck, was lautet: "Er sprach zu ihm: „Du sollst Jehova, deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deinem ganzen Sinn.‘ Dies ist das größte und erste Gebot.   Das zweite, ihm gleiche, ist dieses: ‚Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst.‘ (Matthäus 22:37-39) Einen echten Sinn im Leben kann man also nur durch eine enge Freundschaft zu Gott finden.

Vielleicht ist auch folgende Überlegung ganz hilfreich: Jedes elektrische Gerät kann nur dann einwandfrei funktionieren, wenn man die Anweisungen des Herstellers beachtet. Andernfalls könnte es sein, dass das Gerät entweder kaputt geht oder zumindest seine Funktion nicht richtig erfüllt.

Wenn wir Menschen "das Produkt" unseres Schöpfers sind, können wir nur dann geistigen, physischen, psychischen oder emotionalen Schaden vermeiden, wenn wir den uns von Gott gegebenen Lebenszweck erfüllen.

Hierzu ein Beispiel: Viele jagen heutzutage dem Glück dadurch hinterher, dass sie nach Reichtum streben. Sie denken, materieller Besitz würde sie der Sorgen des Lebens entheben und ihnen ein glückliches Leben bescheren. Das ist nur einer von vielen Irrwegen, denn die Bibel warnt: "Die aber, die entschlossen sind, reich zu werden, fallen in Versuchung und in eine Schlinge und in viele unsinnige und schädliche Begierden, die die Menschen in Vernichtung und Verderben stürzen.  Denn die Geldliebe ist eine Wurzel von schädlichen Dingen aller Arten, und indem einige dieser Liebe nachstrebten, sind sie vom Glauben abgeirrt und haben sich selbst mit vielen Schmerzen überall durchbohrt. (1. Timotheus 6:9,10). Die Bibel zeigt uns einen weitaus besseren Weg: Nicht das Geld, sondern Gott zu lieben ist das Geheimnis echter Zufriedenheit. Dieses Lebensziel wirkt sich auf sämtliche Bereiche des Lebens aus und lässt den Menschen glücklich und zufrieden werden.

LG Philipp

Dein Wille geschehe (Vater unser)kann nach menschl. Verstehen nur heißen,dass alles aber auch wirklich alles, nicht in unserem EGO liegt. Sondern in der Hingabe an den Willen des Momentes,und der ist Alles,.oder auch Gott genannt.Bibel fromme Bücher Geschichten und Riten sind dagegen zweitranige Wegweiser.Weil wir die Fähigkeit haben ,Denken zu können.

Hallo Sirius654,

ich habe die 13 Antworten und Kommentare von Dir gelesen. Solche Fragen werden hier ständig gestellt, heute noch habe ich mehrfach versucht zu helfen.

Aber langsam habe ich den Eindruck, dass FS wie Du gar keine hilfreiche Antwort erwarten, sondern nur eine Bestätigung ihrer - sorry, ich kann es nicht mehr anders nennen  - Armseligkeit erwarten.

Du sitzt/liegst vermutlich gerade im Trockenen, hast ein Dach über dem Kopf, genug zu essen und Dir ist langweilig, Du bist frustig, allem überdrüssig. Auch wenn das ein Klischee ist, aber viele andere haben all das nicht und wären heilfroh, mit Dir tauschen zu können. Aber so etwas ist Dir vermutlich egal.

Dein Nickname bedeutet u. a. 'hellster Stern am Himmel'. So nennst Du Dich? Wo ist denn Deine Helligkeit? Besteht die nur darin, Erwartungen und Forderungen zu stellen? Alles easy, nur fun und immer gut drauf und happy? Nö, so funktioniert das Leben nunmal nicht!

Gründe doch mit all den anderen Frustbolzen hier eine Gruppe à la 'Jetzt bemitleiden wir uns mal schön', anstatt den Antwortern keine Chance zu geben, die sich alle Mühe geben Dir zu helfen.

Dennoch: liebe Grüße und alles Gute

Buddhishi

Aber langsam habe ich den Eindruck, dass FS wie Du gar keine hilfreiche
Antwort erwarten, sondern nur eine Bestätigung ihrer - sorry, ich kann
es nicht mehr anders nennen  - Armseligkeit erwarten.

Das wird höchstwahrscheinlich so sein, Buddhishi. Er WILL Aufmerksamkeit, deshalb diese "rumtuerei".

Das habe Ich früher auch mal gemacht, und das war wirklich armselig. Kopf hoch, Leute wie Ich und deine Freunde wie Andrastor Wissen immer deinen Rat zu schätzen.

LG Dhalwim <3

@Dhalwim

Dieser FS hat nahezu täglich einen neuen Account eröffnet, meist mit Namen irgendwelcher Sterne, um immer wieder ein und dieselbe Fragen zu stellen. Du müßtest mich gut genug kennen, um zu wissen, dass das üblicherweise nicht meine Art zu antworten ist, aber hier was es ausnahmsweise mal angebracht. (Ich habe Deine anderen Kommentare hierzu auch gelesen. CAVE: Hau nicht zu fest drauf, sonst erntest Du was vom Support.) Im übrigen ist auch das Heischen nach Aufmerksamkeit ein pathologisches Symptom, oder?  LG

@Buddhishi

@Buddhishi

Das weiß Ich nicht, kann sein. Und ja Ich weiß, das ist nicht die Art wie du normalerweise antworten würdest (allerdings hier angebracht. Und danke für die Warnung, Ich werd sie ernstnehmen, so rede Ich auch normalerweise nicht mit Leuten, und was heißt CAVE?).

Aber bis dahin,

LG Dhalwim

@Dhalwim

CAVE = Vorsicht

@Buddhishi

CAVE = Vorsicht

Oki, Buddhishi <3

LG Dhalwim

Obwohl Deine Frage, Sirius654 , schon vor 90 Stunden gestellt und damit  vermutlich kaum mehr Aufmerksamkeit findet, möchte ich Dir doch noch eine Antwort anbieten, in der Erwartung, dass Du noch einmal auf Deine Frage zurückkommst:

Ich fand einige Antworten sehr  interessant. Mit Deiner Frage wird ja auf die eine oder andere Weise jeder in seinem Leben konfrontiert. Und auch wenn man von den niederdrückenden Gefühlen  nicht so stark wie Du erfasst wird, gehört der Zweifel an dem Sinn des Lebens zu den Erfahrungen, die (fast) jeder Mensch ´mal macht.

Und die, die sich diese Frage nie stellen und auf die Zweifelnden meinen heruntersehen zu können, sind sicher auch nicht „die Hellsten“.

Es gibt  einen Denker aus der Zeit des Mittelalters, der für mich die beste Antwort auf die Frage nach dem Sinn des Lebens gegeben hat:

„Wer tausend Jahre lang das Leben fragte „Warum lebst du?“, wenn es überhaupt antwortete, würde es nur sagen: „Ich lebe, um zu leben!“ Das rührt daher, weil das Leben aus seinem eigenen Grunde lebt, aus seinem Eigenen quillt; darum lebt es ohne Warum.“

Meister Eckhart

Wenn ich Dir so ein Zitat anbiete, wirst Du mich vermutlich auch zu den „Gutmenschen“ rechnen, oder wenigstens zu denen, mit denen man sich möglichst nicht abgeben sollte.

Aber ich glaube nun einmal, dass die Frage nach dem Sinn des Lebens fast immer auf einen falschen Weg führt.

Unser Leben ist ALLES.

Da gibt es keine übergeordnete Größe, die wir nach dem WARUM befragen können.

Wenn wir das versuchen, sind wir fast immer schon damit beschäftigt, uns vor dem zu drücken, was das Leben von uns will.

Ich finde, Dir sind schon gute Vorschläge gemacht worden, wie Du aus Deiner "Depression" herausfinden kannst.

Ich konnte in meinen "Sinnkrisen" ganz gut wieder ins Leben zurückfinden, indem ich mich intensiv mit Meditation und Bewegungskünsten beschäftigt habe (und noch beschäftige).

Aber was für Dich der richtige Weg ist,  was das Leben von Dir will, das kannst nur Du für Dich herausfinden. Gespräche, Unterstützung durch andere können hilfreich sein.

Aber Deinen Weg musst Du alleine finden und alleine gehen.

(Dass Du dann, und erst dann auch mit den anderen wirklich verbunden bist - das ist eine andere Geschichte.)


Nachklapp: Woher ich die 90 Stunden genommen habe, die seit Deiner Frage vergangen seien, weiß ich auch nicht.

So habe ich doch etwas mehr Hoffnung, dass ich Dich mit meinem Geschreibsel noch erreichen kann.

Ich wünsche Dir viel Zuversicht, damit Du mit einem neuen Blick auf Deine Zukunft Dein einmaliges Leben annehmen kannst.

Pescatori

Der Sinn im philosophischen Sinn an sich ist unklar, bzw. da hat wahrscheinlich fast jeder eine eigene (mehr oder weniger nicht beweisbare) Antwort dafür.

Im biologischen Sinn geht es wohl primär um die Erhaltung der Art.

Die Menschen bisher waren vor allem mit dem Überleben voll und ganz beschäftigt, mal mit mehr mal mit weniger Erfolg!

Das hat sich durch unseren relativen Wohlstand ein wenig verändert und daher kommt vermutlich die Leere in manchen Menschen.

Wenn Du einen tieferen Sinn suchst, da gibt es doch eine gewaltige Menge an Angeboten,.. Religionen, Arbeit, Aufgaben, Partymacher,.......



Es gibt so viele unentgeltliche Annehmlichkeiten, die unser Dasein erträglich machen. 

Sinn des Lebens, Liebet und Vermehret Euch, das die Menschheit nicht ausstirbt. Mehr Sinn des Lebens fällt mir nicht ein. Und ich finde unsere Welt- Vermehrung nicht nötig.

 Ich sah Berichte von den ärmsten Gegenden der Welt. Die Menschen kämpfen jeden Tag um zu überleben, weil sie vom ständigen Durst und Hunger geplagt werden.

 Dieses Lebensdasein  ohne Hoffnung ist unvorstellbar .So ein Leben ist tatsächlich sinnlos.Die Religionen verbieten Verhütung , das ist unbegreiflich . Ein Grund auch Religionen in diesem Fall zu hassen.

Sei nicht gleich beleidigt silmoo und prüfe vlt deine antwort nochmal auf ihren gehalt :-)

@PurpurSound

Nein , ich bin nicht beleidigt, mehr überrascht, aber ich denke mal meine Haupt- Antwort ist zu ausschweifend, das hat den Fragesteller nicht interessiert. 

Geht ja nun auch nicht zu löschen.., um ihn zu beruhigen.

Als Gutmensch möchte ich mich auch nicht bezeichnet wissen, da ich mich sehr kritisch zu allen Themen einstufe.

Immerhin wurde 2x Pfeil nach oben und ein Danke aktiviert.,und ich somit nicht so abwegig verstanden. ^^

Was möchtest Du wissen?