Welchen Arzt muss ich aufsuchen, wenn ich extremen Haarausfall habe?

5 Antworten

Versuch einfach ma Hirse in deinen Speiseplan mit einzubauen. Die wirkt sich positiv auf Haut und Haare aus. Bei mir hat sich seitdem- subjektiv aus meiner Sicht- das Haarbild deutlich verbessert. Von spillerig dünn, und leicht klitschig werdend, zu dichter, fester und nur noch wenigen Haaren in der Bürste.

für solche erkrankungen ist der hautarzt der ansprechpartner.

Als ich starken Haarausfall hatte, war ich bei meinem Hausarzt und der hat nen Bluttest gemacht und festgestellt, das ich eine Schilddrüsenunterfunktion hatte. Ich würde dir also auch ratenzum Hausarzt zu gehen. Allerdings sind 50 Haare wirklichh nicht zuviel!

Haarausfall kann viele verschiedene Ursachen haben. Ich zähle mal auf was mir einfällt: Stress, hormonelle Probleme (z.B. Schilddrüse!), Mineralstoff-Mangel, Vitamin-Mangel, Vergiftungserscheinungen (hoffentlich und wahrscheinlich nicht!) z.B. auch durch Nebenwirkungen von Medikamenten (lies mal die Beipackzettel).

Ich würde als erstes zum Hausarzt und mit ihm drüber reden. Er kann erst mal ein allgemeines Blutbild machen und schauen, ob er da schon was heraus findet. Gegebenenfalls kann er dich dann weiter verweisen zu einem anderen Arzt (Hautarzt (weil Haare als "Hautanhang" bezeichnet werden), Gynäkologe, Endokrinologe (Hormonspezialist)...)

Was möchtest Du wissen?